Fraucontrabass - Saal 3 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 27.08.2009

Fraucontrabass - Saal 3
»Nana« Nicole Wenger

Sensationelle Sängerin trifft auf virtuosen Bassisten. Eine wirklich gute Verbindung! Auch das zweite Album des Duos wartet mit einem wundervollen Hörerlebnis auf: 12 Superhits, von Rock über Soul..



..., von Jazz bis Pop werden mit einer edlen Jazzcovertüre überzogen. Unglaublich aber wahr, denn einige Coverversionen von "Fraucontrabass" übertreffen sogar das Original.

Den Anfang macht eine wirklich smoothe Version von "Human Nature" die zwar noch entfernt an Michael Jacksons Variante erinnert, die aber in ihrer unglaublichen "unplugged"-Fassung den Song in höhere Sphären entführt. Denn bereits hier zeigen die MusikerInnen Katharina Debus (Gesang) und Hanns Höhn (Kontrabass), dass ihr Minimalorchester die So(n)gwirkung der ausgewählten Songs verstärkt! Elton Johns Your Song erklingt nun in einem neuarrangierten Gewand.

"Es geht nicht um vordergründige Aha-Effekte wie bei einem Wunschkonzert, sondern um eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Songwriting jenseits des Jazz. Und dafür analysieren wir ein sehr breites Repertoire. Einfach nur Hits bearbeiten, wäre keine Herausforderung." (Hanns Höhn)

Und so stellt die Fraucontrabass-Interpretation von "Take Me Home" fast einen Tom Waits in den Schatten. Selbst wer dachte, dass Udo Lindenbergs "Ich Lieb Dich Überhaupt Nicht Mehr den Zenit der Zeit und des eigenen Geschmacks schon etwas überschritten hat, wird von einem echten musikalischen Highlight überrascht. Denn Höhns Kontrabassintro und Debus zärtlich-klagender Einstieg gehen richtig unter die Haut.

"Auch von der stimmlichen Interpretation ist die Beschäftigung mit Pop durchaus reizvoll. Mit Fraucontrabass bringen wir andere Seiten dieser Songs zum Funkeln." (Katharina Debus)

Mit "Corner Of The Earth" (Jamiroquai), "Too High" (Steve Wonder),"Angel Eyes" oder "The Joker" (Steve Miller) lässt das Duo ihren Worten beindruckende Klangwunder folgen. Dieses Album ist ein echter Geheimtipp für Jazz- und vor allem Musikfans!
Die Tracks "As If You Read My Mind" (Steve Wonder),"Shake Off" und "First Thing You See" (Tobias Voigt) setzten dem ohnehin gelungen Album noch ein musikalisches Sahnehäubchen auf.

AVIVA-Tipp: Pure, hot and very jazzy! Das ist das neue Album von Fraucontrabass. Nicht immer ist weniger mehr, aber das sensationelle Duo beweist, wie eindrucksvoll eine reine Reduktion auf Stimme und Instrument sein kann. Katharina Debus und Hanns Höhn zeigen wahres Können, viel Liebe zur Musik und vor allem zum Jazz! Ein Album zum anspruchs- und lustvollen Hören. Für lange Sommerabende. Ein Highlight!

Fraucontrabass -
Saal 3

Klangraum (Pool Music und Media), erschienen 21. August 2009

Weitere Informationen im Netz unter:
www.fraucontrabass.de
fraucontrabass@myspace
www.katharinadebus.de
www.hannshöhn.de

Weiterhören auf AVIVA-Berlin:

Lyambiko - Saffronia

Diana Krall – Quiet Nights

Music Beitrag vom 27.08.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken