Janet Jackson - The Best - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 25.11.2009

Janet Jackson - The Best
Lisa Erdmann

Über 30 internationale Nummer-Eins-Titel kann die amerikanische Pop-Diva des Jackson-Clans mittlerweile auf ihrem Musikkonto verbuchen – und presst nun in 2009 ihre größten Charthits auf ein...



... lang ersehntes Greatest Hits-Doppelalbum.

Als Janet Jackson 1982 ihre erste Veröffentlichung präsentierte, ahnte wohl niemand, zu welchem Erfolg es das jüngste Kind der Jacksonfamilie einmal bringen würde. Denn mit knapp einer Million verkaufter Tonträger waren Janet Jackson und ihr gleichnamiges Debüt damals noch weit von Charts, Ruhm und Anerkennung entfernt. Auch mit dem Album "Dream Street", ihrem zweiten Versuch im Jahre 1984, schaffte es die Musikerin nicht auf die vorderen Ränge und unterbot sogar noch den "Erfolg" ihres Debüts. Erst weitere zwei Jahre später, nach ihrer ersten Zusammenarbeit mit dem Produzentenduo Jimmy Jam und Terry Lewis, das ihr bis heute treu blieb, gelang der Musikerin mit Album Nummer Drei, "Control", in 1986 der ersehnte Durchbruch. Der Langspieler verkaufte sich über 14 Millionen mal.

Bis heute hat Janet Jackson über 100 Millionen Tonträger weltweit verkauft und ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten. Auf dem Album "The Best" sind nun all ihre Number-One-Tracks seit 1986 vereint. Zusätzlich präsentiert La Jackson auch ihre neueste Single “Make Me”, die sie gemeinsam mit Rodney Jerkins produzierte und die auf ihrer 2008 erschienenen Platte "Discipline" zu finden ist.

Nachdem der Langspieler "Control" insgesamt fünf Nr.1-Singles hervorbrachte, legte die heute 43-jährige im Jahre 1990 mit "Rhythm Nation 1814" noch einmal nach. Das Album avancierte zum meistgekauften Tonträger des Jahres und brachte Janet Jackson insgesamt sieben Top5-Hits ein. Mit ihren Studioalben "Janet" und "The Velvet Rope", die in über 22 Ländern an die Spitze der Charts kletterten, knüpfte die Musikerin an ihre vorherigen Erfolge an und machte sich endgültig einen Namen im Musikgeschäft. "Discipline" ist mittlerweile das sechste Nummer-Eins-Album und 10. Studioalbum der Sängerin. "The Best", Jacksons erst zweite Best-Of-Sammlung gibt nun einen umfassenden Überblick über das mehr als zwanzigjährige Schaffen der Künstlerin.

Eröffnet wird das Janet-Revival mit dem R`n`B-Kracher "What Have You Done For Me Lately" (1986), der sofort den Charme der 1980er Jahre versprüht. Auch der Chartstürmer "Control" (1987) und die schmusige Ballade "Let`s Wait Awhile" (1987) sind auf der ersten der zwei CDs zu finden. Mit viel Schlagzeug, ein bisschen Michael Jackson und schmissigen Beats versetzten die Titel "Rhytm Nation" und "Escapade" die Hörerin zurück in die 1990er Jahre. Bei den Songs "Alright" und "The Best Things In Life Are Free" denkt frau an Janets kreative Choreographien und wilde Bühnenoutfits. Kurz vor Ende der ersten CD wird`s dann mit "That´s The Way Love Goes" und Janets gehauchter Stimme noch mal etwas romantischer.

Auf der zweiten Disc dieser großen Compilation ist Janets musikalischer Wandel von R`n`B- zu Pop-Musik deutlich zu hören. Neben dem Hit "Scream", bei dem sich Janet gemeinsam mit ihrem Bruder Michael präsentierte, finden auch das allseits bekannte "Got `Til It`s Gone", der Song "Together Again" und das Busta Rhymes-Feature "What`s It Gonna Be" ihren Platz. Das Finale bilden die Chartstürmer der letzten fünf Jahre. Mit dabei ist der Song "Call On Me", den Janet gemeinsam mit Rapper Nelly aufnahm, das in 2008 erschienene "Feedback" und als letztes ihre neueste Produktion, der 2009 erschienene Titel "Make Me".

Janet Jackson ist die einzige Sängerin, die Grammy Nominierungen in verschiedenen Kategorien bekommen hat - von Dance, Pop, Rap, Rock bis hin zu R`n`B Kategorien - und Nummer Eins-Hits in jeder Chart-Kategorie bis auf Country aufweisen kann. Neben zahlreichen Auszeichnungen erhielt sie bisher fünf Grammys, einige MTV Awards, Billboard Music Awards und Soul Train Awards.

Weterhören/-sehen auf AVIVA-Berlin: Mariah Carey und Toni Braxton

Janet Jackson im Netz:
www.janetjackson.com und www.myspace.com/janetjackson

AVIVA-Tipp: Dieses Best-Of-Album vereint wahrlich das Beste, was Janet Jackson ihren HörerInnen in den vergangenen 23 Jahren musikalisch geboten hat. Neben clubtauglichen R`n`B- und schnelleren Pop-Nummern zeigt sich die Ikone und Trendsetterin auch von ihrer weichen Seite und setzt die richtigen Balladen an die richtigen Stellen der Compilation. Nicht nur eingefleischte Fans, auch wer schon immer mal wissen wollte, was Michaels kleine Schwester die letzten Jahre so von sich gegeben hat, ist mit "The Best" bestens beraten.

Janet Jackson
The Best

Label: Universal Music, VÖ: November 2009

Music Beitrag vom 25.11.2009 Lisa Erdmann 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken