Barbra Streisand - The Ultimate Collection - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 26.11.2010

Barbra Streisand - The Ultimate Collection
Yasmine Georges

Barbra Streisand – ein Name, der eine ganze Generation prägte und wohl auch heute noch jeder ein Begriff ist. Die preisgekrönte Bühnen- und Filmschauspielerin, Sängerin und Produzentin gehört...



...schon seit Jahrzehnten zur Riege der Weltstars.

Am 25. September ist "Love Is The Answer" erschienen, das erste Studioalbum seit 2005. Darauf ist sie zusammen mit der kanadischen Jazz-Künstlerin und Grammy-Preisträgerin Diana Krall und ihrem Quartett zu hören. Knapp einen Monat später gibt sich die Streisand erneut die Ehre. "Barbra Streisand – The Ultimate Collection" vereint die Greatest Hits der Künstlerin, die seit ihrem Durchbruch als Schauspielerin 1968 in "Funny Girl" Musik- und Filmgeschichte schrieb. Die Zusammenstellung lädt Streisand-Fans und Neugierige auf eine ungewöhnliche Zeitreise ein und ist ein Zeugnis für die unglaubliche Karriere der Sängerin. Barbra Streisand ist bisher die einzige Künstlerin, die sowohl in der Filmwelt als auch im musikalischen Bereich die wichtigsten Preise gewann. Sie wurde mit dem Oscar, dem Golden Globe und weiteren entscheidenden Preisen des Films ausgezeichnet und gewann ebenso mehrfach den Grammy Award.

Sechzig Alben hat die Künstlerin seit ihrem musikalischen Debüt "The Barbra Streisand Album" veröffentlicht. Sie wurde 1942 in Brooklyn geboren. Ihren ersten Erfolg hatte sie am Broadway in der Show "I Can Get It for You Wholesale". Als sie 1963 bei Columbia Records ihren ersten Plattenvertrag unterschrieb, war das der Beginn einer steilen Karriere. Bis 1964 hatte sie drei erfolgreiche Alben auf den Markt gebracht und nahm sich eine Auszeit, um am Broadway die Hauptrolle in "Funny Girl" zu übernehmen. 1967 spielte sie im gleichnamigen Film mit und wurde für ihre Darstellung mit dem Oscar ausgezeichnet. Ihre folgenden schauspielerischen Exkurse waren jedoch weniger erfolgreich. Daraufhin wandte sich die Künstlerin wieder ihrer musikalischen Laufbahn zu.

1973 bekam Streisand dann die Möglichkeit, ihre beiden Leidenschaften zu verbinden. Mit dem Film "So wie wir waren" landete sie sowohl filmisch, als auch musikalisch einen Hit. Die Romanze von Regisseur Sydney Pollack war neben Streisand mit weiteren Größen wie Robert Redford besetzt. "The Way We Were" ist das Titellied zum Film und der dritte Track auf der Compilation. Die Zeilen "Memories/Like the corners of my mind/Misty watercolour memories/Of the way we were" wurden weltberühmt. Der Soundtrack zum Film gewann 1974 in den Kategorien "Bester Song" und "Filmmusik" jeweils einen Oscar, 1975 erhielt er außerdem einen Grammy Award.

1983 trat Streisand selbst hinter die Kamera und wurde die erste Frau, die eine Regiearbeit an einer größeren Produktion beendete. Ihr Film "Yentl" wurde überaus erfolgreich, auch das Soundtrack Album schaffte es in die Top Ten. Die Regiearbeiten von Streisand wurden 2000 mit den " Kennedy Center Honors" ausgezeichnet. Sie war die erste Regisseurin, die diese Ehrung erhielt. Der Preis wird jährlich an darstellende KünstlerInnen verliehen, deren Lebenswerk der amerikanischen Kultur zu Gute kommt.

Auch im Bereich des gesellschaftlichen Engagements ist Streisand ein Glanzlicht. Mit ihren Spenden in Millionenhöhe, die an verschiedene gemeinnützige Organisationen gingen, machte sie sich als Wohltäterin einen Namen. Weiterhin gründete die Künstlerin ihre eigene Wohltätigkeitsorganisation, die "Streisand Foundation", durch die sie sich für Kinder, die Umwelt und weitere wichtige Anliegen einsetzt. Mit der CD "Barbra Streisand – The Ultimate Collection" vereint die Sängerin viele ihrer biografischen Höhepunkte und lässt Erinnerungen wach werden.

Der erste Song ist "Woman In Love" und ist zugleich die erfolgreichste Singleauskopplung ihrer Karriere. Der Track ist dem Album "Guilty" entnommen, das sie 1980 mit Bee Gees-Mitglied Barry Gibb aufgenommen hat. Der gleichnamige Song ist im Duett mit Gibb die Nummer Fünf der Kollektion geworden. Auf der Nummer Vier "You Don´t Bring Me Flowers" ist Streisand mit ihrem langjährigen Freund Neil Diamond zu hören. Auch mit der Sängerin Donna Summer hat sie zusammengearbeitet. "No more Tears (Enough is Enough)" vereint die außergewöhnlichen Stimmen der Künstlerinnen. Ein Duett mit Céline Dion, welches die Sängerinnen 1997 gemeinsam aufnahmen, ist ebenfalls auf der CD zu finden. "Tell him" wurde die erste Auskopplung aus Dion´s Album "Let´s Talk About Love" und Streisands "Higher Ground". Weitere erinnerungsträchtige Songs auf der CD ist ihr Erfolgshit "People" und das Titellied zu ihrem Film Yentl: "Papa, Can You Hear Me?".

AVIVA-Tipp: Die Compilation "Barbra Streisand - The Ultimate Collection" zeigt das Lebenswerk einer außergewöhnlichen Frau und ist zugleich die Hommage an eine Generation, die Barbra Streisand mit ihrer Stimme und ihrem schauspielerischen Talent in Atem hielt. Wer in Erinnerungen schweben oder einfach nur jemandem eine große Freude machen möchte, sollte sich das Album nicht entgehen lassen. Jetzt heißt es wieder: Don´t rain on my parade!

Barbra Streisand
The Ultimate Collection

Sony Music, 29.10.2010

Weitere Infos zur Künstlerin finden Sie unter:

www.barbrastreisand.com

www.insidesonymusic.de


Weiterhören auf AVIVA-Berlin:

"Barbra Streisand - The Concerts als DVD-Luxus-Edition"

"One Night Only - Barbra Streisand and Quartet at the Village Vanguard"

"Lara Fabian"

"Camilla Ringquist - For Venus"

"Diana Krall - der personifizierte Superlativ des Jazz"

"Donna Summer - Crayons"

"Celine Dion – Taking chances"

(Quellen: Sony Music, The Internet Movie Database, Legacy Recordings)

Music Beitrag vom 26.11.2010 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken