Meike Koester - Seefahrerherz - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 07.04.2011

Meike Koester - Seefahrerherz
Lisa Erdmann

Lebenslust und Lebensfrust liegen manchmal schrecklich nah bei einander, doch Singer/Songwriterin Meike Koester vertont diese seelischen Irrfahrten so sagenhaft schön, dass frau gar nicht ...



... anders kann, als die Leinen loszulassen und schnellstmöglich wieder zurück zu sich selbst zu finden.

Dass Singer/SongwriterInnen die besten Lyrics schreiben, beweist Meike Koester mit einer Leichtigkeit, die ihresgleichen sucht. Ehrlich und dennoch mit einer guten Prise Unbeschwertheit singt sie über das Leben und die (gelebte) Liebe - und lässt mit ihrem punktgenauen Gitarrenspiel keinen Zweifel an der tiefen Wahrheit ihrer Texte.

Wer seit mittlerweile 19 Jahren auf den verschiedensten Bühnen dieser Welt zuhause ist, hat gelernt, dass Authentizität der Schlüssel zum Glück ist. Ähnlich ihrer Vorbilder (Suzanne Vega, Melissa Etheridge, Ulla Meinecke und Tracy Chapman) ist daher auch der Stil der gebürtigen Braunschweigerin. Frauen, bewaffnet mit einer unverkennbaren Stimme und einer klingenden Gitarre, haben sie immer beeindruckt.

Um ihren eigenen musikalischen Weg zu finden, gründete die Sängerin im Zuge ihres Debütalbums vor 12 Jahren auch ihr eigenes Label. Mit "eve`s apple tree music production" präsentiert sie sich als selbstbestimmte Songwriterin, die, auch ohne Major Label im Rücken, feinsten acoustic Pop-Rock produziert. In der Tradition großer amerikanischer Singer/Songwriterinnen und vertonte sie ihre Alben immer in englischer Sprache ("Angel" 1998, "Soap For Dirty Girls" 2002, "Live Love Travel Free" 2006). Nun, mit ihrem aktuellen Werk "Seefahrerherz" kehrt die Selfmade-Musikerin zu ihren Wurzeln zurück und singt fast ausschließlich auf Deutsch.

Dennoch knüpfen die 14 Titel nahtlos an die Klangwelt an, welche Meike Koester seit vielen Jahren repräsentiert. Eine Frau und ein Gitarre – und diesmal auch ein kleines Orchester. Die "Seefahrerherz"-Mannschaft umfasst zuweilen Streicher, Posaune, Pedal Steel Guitar, Sitar, Akkordeon und Klavier und wirkt dennoch in keinem Moment überladen. "Das Album ist im Grunde ein akustisches, ein auf der Bühne umsetzbares, das war mir wichtig", erklärt Meike Koester ihr "Seefahrerherz". Auch die Gästeliste des Longplayers zeugt von Vielseitigkeit: Jazz-Posaunist Nils Wogram, ein Streichquartett des Staatsorchesters Braunschweig sowie Keyboarder Jean-Michel Tourette ("Wir sind Helden") geben sich die Ehre.

Das klangschönste Werk des Albums bleibt jedoch eindeutig das gleichnamige Herzstück. Als Band- und Akustikversion geht Koesters "Seefahrerherz" gleich doppelt gut ins Ohr. Auch der zweite Song "Mach die Leinen los" gefällt sofort. Ein Gitarrengroover, der mit zuversichtlichen Zeilen von entfernten Meeren, von Freiheit und ein bisschen Abschied erzählt. Dabei ist es vor allem die klare, weiche Stimme der Sängerin, die frau bei jedem Takt ein bisschen mehr fühlt. Die Titel "Unterwegs" und "Zeig mir den Sinn" greifen mit poppigem Refrain, Songs wie " Wenn die Liebe stirbt" und "Brief an deine Mutter" breiten sich mit Rumba, Streichern und viel klugem Text im Raum aus. In jedem der durchweg authentischen Songs steckt sicherlich auch ein gutes Stück von Meike Koesters persönlich Erlebtem – eine vertraute Note, der die Hörerin einfach nicht widerstehen kann.

Maike Koester im Netz: www.meikekoester.com


AVIVA-Tipp: "Seefahrerherz" ist ein beruhigend schönes Album, welches (ganz ohne Aufregung und überbordende Popsounds) das Fernweh weckt. Übrigens: Vor allem abends, auf dem städtischen Balkon, lassen sich Meike Kösters Klangsegel wunderbar hissen!

Meike Koester
Seefahrerherz

Label: eve`s apple, VÖ: Februar 2011


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Alin Coen Band - Wer Bist Du

Music Beitrag vom 07.04.2011 Lisa Erdmann 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken