Betancor - Kein Island - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.01.2012

Betancor - Kein Island
Lisa Scheibner

Die Popette jazzt, und das ist schön. Die äußerst vielseitig beschäftigte Bühnenkünstlerin hat nach sechsjähriger Pause wieder Zeit für ein Album gefunden und bringt Balladen über Fallobst und...



... andere `gesellschaftsrelevante` Beobachtungen mit.

Aus der Popette Betancor wurde die Betancorband, nun braucht es nur noch schlicht Betancor auf dem Cover, und alle wissen, wer gemeint ist. Dabei ist die Band noch da, Susanne Betancor, die mit Komposition, Piano und Stimme den Ton angibt, wird bei ihrem jazzigen, deutschsprachigen Liedgut wie ehedem von Dirk Berger an der Gitarre und Joe Bauer an der Perkussion begleitet. Weitere MusikerInnen für das neue Album sind Tobias Delius am Tenorsaxofon und Matthias Müller an der Posaune, sowie Matthias Leupold an den Violinen und Danny Schröteler als zweiter Perkussionist.

Betancor, seit 1989 in Berlin, hat sich im Laufe ihrer musikalischen Karriere ständig weiterentwickelt. Ja, die Popette gäbe es noch, so Betancor in einem Video auf ihrer Website, aber sie müsse nun etwas in den Hintergrund treten, neue Ideen sind unterwegs.
Aus ihrem "Kammerpop" der ersten Jahre wurde bei "Hispanoid" (2006) deutsch-spanischer Chanson, "Kein Island" ist ein Album mit Jazz-Balladen, in denen Betancors "Lieblingszustand" so wunderbar auszudrücken ist, nämlich: "Entziehung bei gleichzeitiger Selbstbeobachtung". Der Sound kommt angenehm entspannt daher, langweilig wird es nie, dank all der dynamischen Einsprengsel, die oft überraschend auftauchen. Wer hätte gedacht, dass es möglich ist, aus Themen wie Fallobst oder Kartoffelpüree astreine Jazzsongs zu machen?

"Ich lach` mich schief, ich bin so ausgelassen destruktiv"

"Kein Island" ist erschienen bei der Kreativplattform "Kurtbuero", die die Sängerin vor Kurzem zusammen mit Susanne Benedek gegründet hat. Ohnehin ist Betancor eine Tausendsassa: Neben den fünf eigenen Alben, die sie seit 1994 herausgebracht hat, betreibt sie eigene Konzertreihen von Bremen bis Berlin, kuratiert das Festival "Betancor macht Songfest", und hat mehrere Preise eingeheimst, wie etwa den deutschen Kleinkunstpreis und den Prix Pantheon. 2008 gewann sie den Realisierungswettbewerb der zeitgenössischen Oper Berlin "operare08" zusammen mit der Gruppe "Antenne Pernot". Das Kooperieren ist ohne Zweifel eine von Betancors Leidenschaften, wie die zahlreichen Zusammenarbeiten mit KünstlerInnen wie Cora Frost, Helge Schneider, Georgette Dee, Lychee Lassi, Annette Humpe und vielen anderen zeigen.
Ach ja, sie stellt außerdem seit 2009 des öfteren ihre Malereien aus und Kurzgeschichten, Gedichte sowie einen Roman hat sie auch schon veröffentlicht.

Wie nicht anders zu erwarten, gibt es auch für das frische Album ein neues Konzertprogramm: Am 27. Januar 2012 feiert die Musikerin mit der markanten Frisur die CD-Release von "Kein Island" an ihrem Berliner Lieblingsspielort, dem BAK-Theater, wo mensch ihre vielfältige Bühnenkunst regelmäßig live genießen kann.
Mehr Infos dazu beim BKA-Theater und auf Betancors Website www.betancor.de

AVIVA-Tipp: Susanne Betancor, die singende Poetin, Live-Spektakel und noch so vieles mehr ist, hat mit "Kein Island" ein ganzes Album mit Jazz-Balladen gefüllt. Gelungen sind ihr und ihrer Band schönste heiter-melancholische Melodien, die die Texte gekonnt vor sich hertreiben. Kleine Beobachtungen finden Platz neben großen Gedanken, das Ganze ist ein Genuss.

Betancor
Kein Island

Label: Kurtmusik/Popappeal
VÖ: Februar 2012

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Betancorband: "Hispanoid" (2006)

Betancor auf dem Sampler "Bleib Gold, Mädchen" (2005)

Die Popette Betancor im BKA-Theater (2004)



Music Beitrag vom 19.01.2012 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken