spurensuche - begegnung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 23.09.2008

spurensuche - begegnung
Margret Müller

In einem einzigartigen Projekt bauen MusikerInnen und GlaubensvertreterInnen aus Judentum, Islam und Christentum interkulturelle und interreligiöse Brücken mit ergreifenden Texten und Liedern.



Nach dem Erfolg des Debüt-Albums "spurensuche[mensch]", welches auch die offizielle Empfehlung als zusätzliches Lehrmittel für den Religionsunterricht erhielt, ist nun das zweite Album "spurensuche[begegnung]" veröffentlicht worden.
In diesem außergewöhnlichen Projekt treffen Pop-KünstlerInnen verschiedener Kulturen und Nationen mit prominenten GlaubensvertreterInnen der jüdischen, islamischen und christlichen Konfession zusammen und treten miteinander in einen Dialog zwischen Menschen, Kulturen und Religionen.

Inspiriert durch die (immer wieder) aktuelle Diskussion zu Integration und interkulturellem Verständnis geht dieses Projekt praktische Schritte der Annäherung.
Schwester Jordana Schmidt ("Das Wort zum Sonntag"), Pastorin Silvia Mustert, Rabbiner Steven Langnas, der Islamwissenschaftler Dr. Erdal Toprakyaran und der Leiter des Instituts für Deutsch-Türkische Integrationsstudien Talat Kamran begeben sich in gesprochenen, musikunterlegten Reflexionen zusammen auf die Suche nach gemeinsamen Spuren, einer friedlichen, modernen Verbindung der Menschen untereinander. Unterstützt werden sie dabei durch die teilweise bisher unveröffentlichten Lieder von Pop-Größen wie Xavier Naidoo, Ayman, Laith Al-Deen, Rafet El Roman, Liel (der offiziellen Friedensbotschafterin des Staates Israel) und anderen. Die Vielfalt der Musikstile und kulturellen Einflüsse bereichern das Hörvergnügen, und die bunte, abwechslungsreiche Hör-CD bietet anregende Gedanken und Texte heiliger Schriften zu tief menschlichen Gefühlen und Verhaltensweisen, zur Begegnung mit sich selbst, den Mitmenschen und Gott. So sehr sich deren UrheberInnen in ihrem kulturellem Hintergrund, der Religion und der Nationalität auch unterscheiden mögen, und die Gedanken individuell und einzigartig sind, so sind sie in ihrer Quintessenz über alle Grenzen hinweg verständlich und anrührend.

AVIVA-Tipp: Die Suche nach verbindenden Momenten ist den SpurensucherInnen geglückt und bietet eine echte, auf Gemeinsamkeiten fokussierte Begegnung, die durch die musikalische Umsetzung besonders anrührend ist. Die Balance von Texten und Liedern macht diese CD auch für junge Menschen attraktiv, und die Inhalte werden nicht nur Gläubigen undogmatisch und kurzweilig vermittelt.




Passend zur Veröffentlichung von "Spurensuche [begegnung]", gibt es jetzt auf Myspace die Weltpremiere zum Song "Ohne Sie" von RAFET EL ROMAN.

Weiterlesen:
www.spurensuche-begegnung.de

spurensuche
[begegnung]

Label: Inland Records / edel, VÖ September 2008

Music Beitrag vom 23.09.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken