Anna Netrebko - Souvenirs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 15.01.2009

Anna Netrebko - Souvenirs
»Nana« Nicole Wenger

Die russische Opern-Diva und junge Mutter Anna Netrebko kehrt in diesem Monat wieder auf die Bühnen zurück. Dabei war sie eigentlich nicht wirklich weg! Erst im Oktober letzten Jahres debütierte ...



... sie auf großer Kinoleinwand in der überwältigenden Oper "La Bohème", und nur einige Wochen später lässt sie ihre Fans mit ihrer neuen CD an ihren persönlichen "Souvenirs" teilhaben.

Anna Netrebko ist eine der meist gefeierten Opern-Diven unserer Zeit und zieht mit ihren Auftritten nicht nur die Bewunderung der Opernfans auf sich, sondern auch die Beachtung der Regenbogen- und Boulevard-Presse. Grund dafür ist natürlich nicht nur ihr brillantes Stimmvermögen. Denn Anna Netrebko punktet nicht nur mit gewaltigen Koloraturen und ihrer tonalen Treffsicherheit. Auch ihr glamouröser Stil zieht die Öffentlichkeit in ihren Bann. Ihre KritikerInnen verweisen daher gerne auf ihre annähernde Omnipräsenz - aber lebt nicht gerade die Oper und auch die Operette von dem dramatischen Element und der gesteigerten Opulenz? Und eine glamourfreie und unattraktive Operdiva wäre das reinste Oxymoron!

Jaques Offenbach: "Belle nuit, ô nuit d'amour"
Zugegebenermaßen gehört Anna Netrebko nicht zu den VerfechterInnen des Einfachen und offeriert ihren ZuhörerInnen keine reduzierte Schonkost. Sie liebt das Sinnliche! Und so kommt es sicherlich auch, dass sich in ihrer Auswahl auch kleine musikalische Pralinés finden – beispielsweise diejenigen, die mit ihrem Zuckerguss nicht so leicht verdaulich sind und vielleicht nicht jeden Geschmack treffen werden. Doch das sind die Vorzüge dieser liebevollen Auswahl, jede wird das ihre für romantische und sinnliche Stunden finden!

So verführt Netrebkos kristalline Stimme mit "Solveigs Lied", einem Wiegenlied von Edvard Grieg zu lyrischen Träumen, das die Sängerin als Fünfzehnjährige zu Beginn ihrer Ausbildung lernte. Ja, es finden sich auffallend viele Wiegenlieder auf diesem, wie Netrebko selbst betont, persönlichen Album. Zu Richard Strauss` "Wiegenlied" gesellt sich wenige Pieces später auch das berührend-zärtliche jiddische Wiegenlied "Schlof sche, mein Vögele". Auch Andrew Lloyd Webbers "Pie Jesu", das unter dem entsetzlichen Eindruck der Verhältnisse kambodschanischer Waisenhäuser entstand, wurde von der Interpretin ausgewählt. Auch dieses Stück markiert einen Meilenstein Netrebkos persönlicher Entwicklung.

Ferner finden sich Stücke von Komponisten wie: Kálmán, Lehar, Dvorak, Rimksky-Korsakow und Hahn wieder, um nur einige von ihnen zu nennen. Unterstützt wird sie auf dieser CD von den ausgezeichneten KünstlerInnen: Elina Garanca, Piotr Beczala, Andrew Swait und dem Prague Philharmonia unter der Leitung von Emmanuel Villaume.

Anna Netrebko knüpft mit ihrer mehrsprachigen wie vielseitigen Auswahl der Lieder an Vergangenheit und Zukunft an und verabschiedet sich auf ihrem Album mit einem fulminanten Il Bacio von Luigi Arditi.

Anna Netrebko im Netz: www.annanetrebko.com und www.deutschegrammophon.com/netrebko-souvenirs

Weiterhören: "Amoureuses" von Patricia Petibon oder das "Russian Album" von Anna Netrebko.

Weitersehen: "La Bohème" mit Anna Netrebko und Rolando Villazón von Robert Dornhelm.

AVIVA-Tipp: Anna Netrebko hat mit ihren "Souvenirs" eine üppige und sinnliche Auswahl ihrer persönlichsten Lieder zusammengestellt, die gerade ihren Fans und den LiebhaberInnen von Operette und traditionellen (Wiegen-) Liedern Freude bereiten wird. Die Deluxe Edition erfreut zudem mit seiner luxuriösen Ausgestaltung und der DVD auch das Auge.

Lesen Sie mehr über Anna Netrebko auf AVIVA-Berlin:
Anna Netrebko Rolando Villazón Duets – Opernduette
Marianne Reissinger entwirft ein Portrait von Anna Netrebko
Anna Netrebko - Sempre Libera
Anna Netrebko. The Woman The Voice

Anna Netrebko
Souvenirs

Deutsche Grammophon, erschienen November 2008

Music Beitrag vom 15.01.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken