The Long Blondes - Singles - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 24.04.2009

The Long Blondes - Singles
Tatjana Zilg

Bei der Popkomm 2006 wurden sie vom Publikum als brandheißer Act im Bereich Rockmusik mit Glamoureffekt und Indie-Touch gefeiert. Aber bereits vor ihrem Longplay-Debut unter dem Dach von ...



... Rough Trade UK lieferten sie einige fulminante Singles ab, die zu diesem Zeitpunkt schon längst ausverkauft waren.

Jetzt sind diese endlich wieder für die Allgemeinheit zugänglich, denn die zwei temperamentvollen Mädels und die drei lässigen Jungs packten sie zusammen mit einigen weiteren Ohrwürmern auf eine funkensprühende Compilation. Am Anfang steht die allererste Single "New Idols", deren Tonqualität hier leider etwas zu wünschen übrig lässt, inklusive der B-Seite "Long Blonde". Beide Songs sind richtungweisend für den weiteren Weg der fünfköpfigen Band aus Sheffield/UK. Fetzige, leicht schrammelige E-Gitarren, dynamischer Wechselgesang zwischen der Leadsängerin Kate Jackson und der Tastenfrau Emma Thompson und ein mitreißender Schlagzeug-Beat lassen leicht erraten, warum der Run auf The Long Blondes gleich nach der Veröffentlichung von "New Idols" im Jahre 2003 beim Mini-Label Sheffield Phonographic Corporation so groß war und die Single schnell zur Rarität wurde.

Nahtlos an den Spontan-Erfolg knüpfte die zweite Single "Appropriation (By Any Other Name)" mit den B-Seiten "My Heart is Out of Bounds" und "Lust in the Movies" an, die vom Südlondoner Indie-Label Angular unter die Musikfans gebracht wurde. Die einzigartige Hypnotik, die ihr späteres Debut auszeichnen wird, ist bei diesen Tracks bereits stark ausgeprägt und katapultiert sie sofort ins Ohr. Das dazugehörige B-Seiten-Duo verkörpert Rock Attitüde vom Feinsten: Mitwippen und mitsummen ist hier angesagt. Die dritte und die vierte Single "Giddy Stratospheres" und "Seperated By Motorways" inklusive der B-Seiten sind nicht ganz so rar, denn sie befanden sich auch im Song-Line Up des glorreichen Longplay-Debut "Someone To Drive You Home", das im April 2006 erschien.

Als vollendende Zugaben sind auf der Compilation die beiden bisher unveröffentlichten Tracks "Autonomy Boy" und "Peterborough" zu hören: Zwei energetische Nummern, die durch Tempo und rauchigen Gesang ihren Charme entfalten.

Weiterhören: You Say Party We Say Die und Yeah Yeah Yeahs

The Long Blondes im Netz: www.thelongblondes.co.uk und auf Myspace

AVIVA-Tipp: Wem das zweite Album "Couples" zu wavig angelegt war, die kann nun mit "Singles" zurück zu den Wurzeln der britischen Indie-Rock-ErfolgstürmerInnen springen. Aber nicht nur E-Gitarren-AnbeterInnen werden sich über die Wiederveröffentlichung des Frühwerks der Long Blondes freuen. Eingängig, rhythmisch, lässig, verführerisch daherkommend taugen die Songs bestens dazu, als MP3-Playlist in einen erlebnisreichen Frühling zu begleiten.

The Long Blondes
Singles
Label:
Angular Recordings, VÖ April 2009


Music Beitrag vom 24.04.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken