Larkin Poe - Summer - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.02.2011

Larkin Poe - Summer
Tatjana Zilg

Bereits der virtuose Vivaldi entlieh den vier Jahreszeiten das Motiv für eines seiner berühmtesten Werke. Nicht mit einem Klassikstück für Violinen, sondern einem munteren Mix aus Mandoline, ...



... Dobro, Ukulele, Rhodes und vielen weiteren Instrumenten widmen sich die zwei Schwestern aus Georgia, USA, den wiederkehrenden Wetterwechseln.

Ende 2010 haben Larkin Poe ihren vier EPs umfassenden Zyklus über die Jahreszeiten abgeschlossen, in Amerika erschienen bereits drei der EPs. In Deutschland erfolgt im Februar 2011 der auditive Sprung vom "Spring" zum "Summer", auch wenn die Sonne sich noch rar macht und die winterliche Kälte noch etwas länger vor der Türe lauern wird.

Das Komplettpaket, welches alle vier Jahreszeiten miteinander vereint, soll einige Monate nach Veröffentlichung der Herbst-Scheibe in die Läden geschickt werden, wobei "Winter" nur im Paket erhältlich sein und nicht einzeln an den Start gehen wird.

Früher als Lovell Sisters aktiv

Auf die Idee, anstelle eines Debütalbums vier thematisch zueinander gehörige EPs in loser Abfolge zu veröffentlichen, kamen Rebecca und Megan Lovell, als sich ihre Band auflöste. Grund dafür war, dass ihre ältere Schwester und Bandgefährtin Jessica fortan ihre gesamte Energie in die Schule stecken wollte. Mit den beiden Alben "Time To Grow" (2009) und "When Forever Rolls Around" (2006) hatten sie sich zuvor als Lovell Sisters Aufmerksamkeit und Anerkennung bei Publikum und Kritik erspielt.
Für die beiden jüngeren Lovell Sisters stand ohne großes Zögern fest, dass sie auf jeden Fall mit der Musik weitermachen wollen. Dazu nahmen sie sich Anfang 2009 vor, jeden Tag einen Song zu schreiben, um ihr Talent zu trainieren und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Bald darauf fiel auch die Entscheidung zu dem EP-Projekt, durch das sie konkreter auf ein bestimmtes Ziel hinarbeiten und über einen längeren Zeitraum hinweg das Publikumsinteresse an sich binden konnten.

Im Unterschied zu ihrer Zeit als Lovell Sisters integrieren sie jetzt auch ein rockiges Schlagzeug und elektronische Instrumente wie vor allem Bass und Fender Rhodes in ihren Sound, was ihm neue Würze und erdige Kraft gibt.

Befragt nach den Reaktionen der Fans auf ihre Transformation erzählt Megan Lovell: "I think people were pretty accepting of the fact that this would be a completely new thing. Adding drums and electric instruments was going to change our sound, but it´s still two thirds of us, so we´ll have a lot of the same elements. People were really accepting and supportive of us. It´s really great to have fans like that." (Interview mit Casey Phillips, Quelle: Starkult)

Hitziger Sommer, Freude, Energie und Livestimmung

Mit "Summer" beglücken Larkin Poe ihre Fans und alle, die offen sind für gute Musik, die Country-Referenzen ohne Scheu mit Rock, Pop und norwegischen Edelpop konfrontiert. Sechs Songs mit prägnanten und poetischen Titeln wie "Praying For The Bell", "Sea Song", Wrestling A Stranger"; "Natalie", "Enough For you" und "By The Pier" tänzeln aus den Boxen und laden zu einem imaginativen Mittsommerfest ein. Und da deren simple Schönheit ihnen selbst ganz viel Spaß macht, sind Megan und Rebecca während einer Tour bei einem Abstecher in die norwegische Strandortschaft Giske für ein paar Tage in das Studio Ocean Sound gegangen, um dort weitere Songs zu erfinden und auszuprobieren. Spontan baten sie etwa hundert Leute für ein Minikonzert hinzu. Drei der so entstandenen Livestücke sind ebenfalls auf "Summer" zu finden, darunter das Massive Attack Cover "Teardrop".

AVIVA-Tipp: Auch wenn die EPs nicht punktgenau zu den tatsächlichen Jahreszeitwenden erscheinen, sind sie angenehme Wegmarken, an denen frau sich gerne durch ihr ganz persönliches Jahr leiten lässt. Sanft ins Ohr fliegend, mit unaufdringlichem Temperament, markanten Gesang und Melodien zwischen Heiterkeit und Melancholie können sie über Tiefs hinweghelfen und die schönen Momente erhellen.

Larkin Poe
Summer
Label:
Edvins Records, SdS-Alive, erschienen Februar 2011

Weitere Infos zu Larkin Poe finden Sie unter:

www.larkinpoe.com

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Larkin Poe - Summer



Music Beitrag vom 11.02.2011 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken