Larkin Poe - A Band For All Seasons - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 03.10.2011

Larkin Poe - A Band For All Seasons
Tatjana Zilg

Die Box enthält vier EP-Perlen von dem amerikanischen Duo. Die beiden Schwestern Rebecca und Megan Lovell lassen mit ihrer Bluegrass angehauchten Songwriting-Kunst einen Jahreszeiten-Zyklus ...



... entstehen, der vom lebhaften "Spring" bis zum beschaulichen "Winter" führt.

Anfang 2010 begannen die beiden Amerikanerinnen mit ihrem ambitioniertem Projekt, den Lauf der Natur in den ewig wiederkehrenden Jahreszeiten in vier EPs wiederzugeben. Zuvor waren sie seit 2005 als Lovell Sisters zu dritt, zusammen mit ihrer Schwester Jessica, in der Indie-Musikszene unterwegs und veröffentlichten die Alben "Lovell Sisters" und "Time To Grow". Bei ihren vielen Touren stießen sie auf große Begeisterung beim Publikum und gewannen eine weitreichende Fangemeinde.
Das Talent zum Schreiben haben sie von ihrem Ur-Ur-Ur-Großvater geerbt, der mit seinem Namen Larkin Poe zum Paten für den Neustart als Duo wurde.

Kaum zu glauben, dass sie erst Anfang 20 sind, so ausgefeilt und variantenreich wie die 28 Songs von "A Band For All Seasons" herüberkommen. Die Melange aus Country und Folk, eingängig verwoben mit Rock, dazu als Beigabe etwas Pop, trägt die Aufmerksamkeit über alle vier EPs und fängt das Kaleidoskop der Emotionen perfekt ein, die während der kalten und warmen Tage hervorgerufen werden können. Gekonnt hingelegter Blues sorgt dabei für besondere Höhepunkte. Der Instrumenteneinsatz von Banjo, Mandoline, Dobro, Ukulele, Rhodes, Violine, Schlagwerk verrät schnell die Liebe der beiden Schwestern zum Bluegrass, einer Musikrichtung, die ihre Anfänge in den 1930er und 1940er Jahre in den USA nahm. Bis heute finden sich in der Countrymusik viele Referenzen an den Bluegrass.

Aber nicht nur der musikalischen Seite widmet sich das Larkin Poe - Duo mit vollem Herzen. Es ist ihnen wichtig, ihren Songs einen narrativen Charakter zu verleihen, und sie selbst bezeichnen sich gerne auch als Storyteller. Alle Songtexte können auf einem Beilage-Folder nachgelesen und beim Hören mitverfolgt werden.

Auf der ersten EP "Spring" entzünden Songs wie das romantisch dahinfließende "Shadows of ourselves", das fetzige Banjo-Stück "Long hard fall" und das melodramatische "Burglary" ein auditives Frühlingsfeuer. Aus der "Summer" - EP stechen besonders Songs wie der kindlich-fröhliche "Sea Song", das beschwingte, jazz-inspirierte "Natalie" und das dynamisch-mystische "Principle of silver lining" mit ihrem Temperament hervor. Country-Klänge entführen auf "Fall" in die bunte Jahreszeit des fallenden Laubs und der lauschigen Winde. Der herbstlichen Stimmung spüren Songs wie das erdige "Horseshoes & Hand Grenades", das sanft-balladeske "Spooked" und das geheimnisvolle, asiatisch-durchdrungene "Fall from the tree" nach. Die Töne wie Schneeflocken aufwirbeln lässt die abschließende EP "Winter", beginnend mit dem für die skandinavische Musikszene spezifischen verspieltem Indie-Pop -Song "Desert Dream", auf dem dahingehauchte Stimmen mit zartem Glockenspiel, markanten Rhodes und luftig-dezenter Akustikgitarre einnehmend durch den Raum tänzeln. In "Taller far then a tall man" treibt der rauchige Gesang auf einem Herzschlag-Rhythmus dahin, magisch umwoben von nuancenreichen Saiten-Instrumenten. Zuversicht für zukünftige Jahreszyklen vermittelt die Melodie von "Word from the wise", die einen kraftvollen Country-Gesang untermalt.

AVIVA-Tipp: Das nun komplettierte Einstands-Werk der zwei Lovell-Schwestern zeugt von Zielstrebigkeit und musikalischer Vielseitigkeit mit einem klaren roten Faden. Es gelingt ihnen, in ihren Songs Sanftheit und Stärke eindrucksvoll zu vereinen und ein breites Spektrum musikalischer Einflüsse, allem voran Country und Bluegrass, einzubeziehen. Darin lassen sie ihre Stimmen bezaubernd schön schweben und beweisen Ausdruckskraft und den Mut zur Zartheit. So werden die vier EPs sicher nicht nur einen Jahreszyklus begleiten, sondern selbst regelmäßig in die Erinnerung wiederkehren.

Larkin Poe
A Band For All Seasons
Label:
Edvin, SDS Alive, erschienen August 2011

Larkin Poe im Netz: http://www.larkinpoe.com/media

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Larkin Poe - Spring

Larkin Poe - Summer


Music Beitrag vom 03.10.2011 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken