Summerfeeling im kalten Winter - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 30.10.2003

Summerfeeling im kalten Winter
Anja Kesting

"Hecho En Cuba 2" beweist, dass die vitale, rhythmische und gefühlvolle Musik Kubas weit davon entfernt ist, als einstmals gehypte Folklore zum Film "Buena Vista Social Club" zu verstauben.



"Hecho En Cuba 2" präsentiert mit Ibrahim Ferrer, Omara Portuondo, Eliades Ochoa, Ruben Gonzales und den im Juli 2003 verstorbenen Compay Segundo einmal mehr alle herausragenden Künstler dieser musikverrückten Insel. Neu dabei sind dieses Mal Juan De Marcos Afro Cuban All Stars (die 1997 mit ihrem sensationellen Debüt "A Toda Cuba Le Gusta" die Kubawelle einläuteten) und das neue Wunderkind am Piano, Ricardo Fonseca, der mit seinen 28 Jahren als Vorreiter der "jungen Wilden" auf Kuba gilt. Alle 15 Titel dieser Compilation sind exklusives, bisher unveröffentlichtes Material, das im Studio neu eingespielt wurde.

Die CD spannt einen herrlich abwechslungsreichen Stimmungsbogen, in musikalischer wie auch in textlicher Hinsicht. Eliades Ochoa, der für seine zuckersüßen Melodien bekannt ist, liefert mit dem humorvollen "Maria Cristina" den schwungvollen Auftakt.

Die Höhepunkte von "Hecho En Cuba 2 setzen der älteste und der jüngste Vertreter der lebendigen kubanischen Musikszene. Der 95jährige Compay Segundo, der 2003 an einem Nierenleiden verstorben ist, ist hier gleich mit drei bisher unveröffentlichten Titeln vertreten. In "Me Diras Que Sabroso" besingt er mit der ihn auszeichnenden majestätischen Melancholie eine Liebe, die sich ihrem Ende neigt, während die meisterliche Ballade "No Quiero Celos Contigo" (im Duett mit Eliades Ochoa) die Magie seines Welthits "Chan Chan" erreicht.

Dem Altmeister an magischer Kraft steht allerdings der junge Roberto Fonseca in nichts nach. Mit seinen 28 Jahren hat der Pianist, Komponist und Arrangeur, der an der Cuban School of Art graduierte und beim Montreux Jazz Festival 2001 die Weltöffentlichkeit als Begleiter Ibrahim Ferrers verzückte, bereits eine Klasse erreicht, die ihn für viele zum legitimen Nachfolger von Ruben Gonzalez macht. Der Titel "Igbae", in dem er sein Pianospiel wie eine Gesangsstimme einsetzt, erstrahlt in wahrlich arabesker Schönheit und braucht keinen Vergleich zu scheuen.

Compay Segundo hat einmal das Geheimnis seines langen und produktiven Lebens mit "cigars and just enough sex, but not too much" erklärt. Auf ähnliche Weise lässt sich auch das Geheimnis der kubanischen Musik erklären. Die Compilationserie "Hecho En Cuba 2" hilft, dieses Geheimnis zu entdecken und bietet mit das Beste, was Kuba musikalisch zu bieten hat.



Hecho en Cuba 2
ISBN/EAN 4019593847929
Bestell-Nr. 9384792
Genre Pop International
VÖ 03.11.2003
22,00 EURO
Label Ministry Of Sound
www.ministryofsound.de




Hecho en Cuba
ISBN/EAN 4019593845123
VÖ ist der 9.12.02
17,99 EURO
Label Ministry Of Sound
www.ministryofsound.de
Mit Hörprobe


Music Beitrag vom 30.10.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken