Blondie - The Curse of Blondie - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 30.10.2003

Blondie - The Curse of Blondie
Gerlinde Behrendt

Neues Blondie-Album erschienen am 6. Oktober 2003. Für Blondie Fans ein Muss



"Blondie" ist wohl die berühmteste New Yorker Band. Ihre überzeugende Synthese aus Punk, New Wave und Disco-Music schlug in den Siebziger Jahren wie eine Bombe ein. Der Name ist auf ewig verbunden mit Debbie Harry, der Leadsängerin mit der mädchenhaften Ausstrahlung und der zarten, auf die Schmerzgrenze zielenden Stimme. "Heart of Glass" war der Titel ihres bekanntesten Hits. Zerbrechlich? Debbie Harry stieg nach einer Erfolgsserie mit vielen Hits plötzlich aus. Sie entschloss sich, ihren erkrankten Freund, den Gitarristen Chris Stein gesund zu pflegen. Und sie wollte andere Musik machen, trat als Sängerin der "Jazz Passengers" auf. Es musste eine musikalische Entwicklung geben, jenseits von "Blondie".

Nach "Blondie" begann sie eine eigenständige Karriere als Schauspielerin, z.B. in dem David Croneberg Film "Videodrome". Auch wenn die neue Karriere von ihren Fans respektiert und anerkannt wurde, den großen kommerziellen Erfolg von Blondie erreichte sie damit nicht mehr. Immerhin verkauften sich ihre bisherigen Alben weltweit über 40 Millionen mal. Aber die Fans verlangen immer noch nach Blondie. Und es gibt ein Seventies Revival, eine neue Retro Mode. Einmal Blondie, immer Blondie? Ist es so was wie ein Fluch?

Debbie Harry lacht heute darüber. "Es ist eigentlich ein Witz. Jedes mal, wenn etwas merkwürdiges passiert, sagen wir, das ist der Blondie Fluch!" Warum also nicht noch mal Blondie? Die Gruppe fand sich wieder zusammen, ließ sich Zeit für das neue Album. Hinzu kamen Giogio Moroder und die New Yorker Electro-Legende Arthur Baker. Es entstanden 14 neue Blondie Songs: im wiedererkennbaren Blondie Stil, aber mit den musikalischen Erfahrungen der vergangenen Jahre im Hintergrund. "Desire Brings Me Back" - wenn wünschen jedesmal so gut hilft.....

The Curse of Blondie - Für Blondie Fans ein Muss
http://www.blondie.net


Blondie
The Curse of Blondie
Sony Music, erschienen 06.10.200318,99 EURO
ISBN/EAN 5099751192190

Music Beitrag vom 30.10.2003 Gerlinde Behrendt 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken