Brasilianisches Tanzfieber - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 04.07.2003

Brasilianisches Tanzfieber
Marie-Louise Leinhos

Elektrodoméstico. Das dritte Album von Daniela Mercury ist genau das Richtige für krachende, heiße Sommernächte. Eine interessante Mischung aus Pop und Bossa Nova.



Elektrodoméstico ist energiegeladen, und wer brasilianischen Pop mag, findet hier mächtig Grund, die Hüften mal wieder so richtig in Schwung zu bringen. Daniela Mercury, der Inbegriff für heiße Rhythmen aus Brasilien, hat in ihrer Heimat längst Superstarstatus. Sie ist ein wahrer Publikumsmagnet, optisch wie musikalisch und bei ihren Live-Konzerten tanzt spätestens nach dem zweiten Lied der ganze Saal.

Ihre Musik lässt sich als Mischung beschreiben aus elektronischem Pop mit starkem DrumNBass-Einfluss und typisch brasilianischer Rhythmen, eindrucksvoll durch Perkussionsinstrumente unterstützt.
Doch auch den Einfluss von Bossa Nova kann Daniela Mercury aufgrund ihrer Herkunft nicht verleugnen. Ihre Stimme hat diesen typischen, leicht verrauchten südamerikanischen, Flair und charakterisiert sie daher zu einer einzigartigen Sängerin. Und man muss kein portugiesisch sprechen, um ihre Songs zu verstehen. Ihre Interpretation von Lenny Kravitz „It ain’t over till it’s over“ ist sehr hörenswert. Gleiches gilt auch für die durch und durch tanzbaren Songs, die einem einfach keine Verschnaufpause gönnen. Konditionsstrategie ist hier also angebracht.

Sie selbst versteht sich nicht als politische Sängerin, auch wenn sie sich u.a. für Straßenkinder oder bei Anti-Aids-Kampagnen engagiert. Sie möchte die Menschen zum Tanzen und Feiern bewegen.

An dieser Stelle kann man MTV wirklich ein Lob aussprechen, denn der Musiksender unterstützte kräftig die Promotion der CD, und macht es so auch Menschen nördlich des Äquators möglich, kräftig das Tanzbein zu schwingen.

Elektrodoméstico
Daniela Mercury
BMG, erschienen 16. Juni 2003
ISBN/EAN: 743219886323
Bestellnummer: 74321988632
Preis: 21,20 EURO

Music Beitrag vom 04.07.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken