Mächtig Ärger, das erste Album von SHE-MALE TROUBLE - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.08.2003

Mächtig Ärger, das erste Album von SHE-MALE TROUBLE
Marie-Louise Leinhos

Nach Singles, Samplern und der rasantesten Geschlechtumwandlung einiger Bandmitglieder in der Geschichte des Rock N` Rolls ist es nun soweit. SHE-MALE TROUBLE veröffentlichen ihr erstes Album.



Lärm und Leder, Blut und Vodka, mit diesen Zeilen aus einem alten Song von „Schließmuskel“ ließe sich das Erstlingswerk der Berliner Formation SHE-MALE TROUBLE auch beschreiben. Das riecht förmlich nach Krach, Jeansjacken und Leopardenfell.

„Back from the nitty gritty“ ist eine Punk N’ Roll-Scheibe deluxe. Und welchen Ärger diese Formation auch hinter sich gelassen hat, die Songs rocken unglaublich. Diese Band kennt keine Gnade und bringt, während die Hitzeperiode des Sommers über Deutschland tobt, todesmutig ein Album heraus, das eine wahre Gefahr von Dehydrierung in sich birgt. Und so werden im Schweiße des Angesichts Gitarrenbretter abgefahren, was die Ohren aushalten und es scheint, als befinde man sich aufgrund der akustischen Temperatur auf direktem Weg zur Hölle.

Mindestens so heiß ist auch die Stimme von Frontfrau Carol Rock. Sie ist eine angenehme Mischung aus Punkgegröhle riotsmäßiger Schlachtrufe und sinnlicher Tiefe, die keineswegs aufgesetzt wirkt. So beginnt das Album mit einer Ansammlung von wahren Rockkrachern. Besonders der dritte Song dürfte die Zuhörerin schmunzelnd aufhorchen lassen.
Sehr glaubhaft wird hier über die nächtlichen Aktivitäten allein stehender Frauen gesungen, die sich beim immer währenden Ärger mit den Männern selbst die Nächsten sind.

Musikalisch erklären SHE-MALE TROUBLE Kreuzberg mal schnell zu einer skandinavischen Außenprovinz der Superlative. Aber wen wundert es. Eine Band, die schon mit dem Speed-Punkinbegriff „Peepshows“, tourte, kann sich wohl kaum deren Einflüssen entziehen.
Etwas diffuser ist daher die Tatsache, dass SHE-MALE TROUBLE „Venus“, zuletzt gehört von den Bananaramas, covern. Aber auch hier setzt sich die Kinderwiege des guten alten Punkrocks durch, und somit bekommt der Song in einem Anflug nostalgischer Erinnerungen einen überraschend neuen Dreh.

Balladen müssen aber draußen bleiben. Und dies ist ein weiterer Pluspunkt dieses Albums. Schnell, laut und unverschämt rockend. Ein echter Befreiungsschlag für gequälte Ohren.

“Back From The Nitty Gritty“
SHE-MALE TROuBLE

erschienen 4.08.2003
auf XNO Records
ISBN/EAN: 4260002082114
Bestell-Nr: XNO03211
Preis: 14,20 EURO

Music Beitrag vom 19.08.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken