Stella Chiweshe – Talking Mbira - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 18.01.2004

Stella Chiweshe – Talking Mbira
Marie-Louise Leinhos

Sie ist Simbabwes bekannteste Mbira-Spielerin und verbindet dieses einzigartige Instrument mit Percussions und ihrem energiegeladenen Gesang. Talking Mbira setzt den Geist afrikanischer Musik frei.



Die Mbira ist ein klassisches Daumenklavier in Simbabwe. Sie funktioniert folgendermaßen: Einundzwanzig plattgeschlagene Nägel werden so auf ein Brett gespannt, dass sie, mit Daumen und/ oder Zeigefinger angeschlagen, umeinander kreisende, sich miteinander verzahnende Melodielinien erzeugen. Dabei werden Geschwindigkeiten erreicht, die akustisch nicht mehr wahrgenommen werden können. Europäischen Ohren wird es eventuell zu Anfang etwas schwindelig. Wer sich aber mit diesen Klängen anfreundet, verfällt automatisch in einen tranceartigen Zustand.

Stella Rimbisai Chiweshe wird in ihrem Heimatland als die „Queen of Mbira“ bezeichnet. Sie ist eine eindrucksvolle künstlerische Vertreterin dieses Instruments. Ihre Musik handelt von Freiheit, spirituellen Erfahrungen und sozialen Missständen Afrikas und ist ein eingängiger Transmitter, um in Simbabwes bunte Klangkultur einzutauchen.
Die Klangarrangements sind einfallsreich, fröhlich und vereinen typisch afrikanische Percussionelemente mit traditionellen Chor-Gesängen. Auch wenn man die Texte, die in Landessprache gesungen werden, nicht versteht, erzeugen die Lieder ein vertrautes Gefühl von Wärme. Man möchte zur Ruhe kommen und die Seele ein wenig auf Reise schicken, direkt ins tiefste Herz von Simbabwe.

Das Album steht somit ganz im Sinne großartiger Weltmusik.

Aber Stella Rimbisai Chiweshe ist nicht nur die einzige Frau, der es gelang, eine führende musikalische Rolle in der traditionellen Musik Simbabwes zu spielen. Seit 1993 engagiert sich auch politisch. Sie ist Vorsitzende der Organisation „Mother Earth Trust“, ein Netzwerk weiblicher Künstlerinnen, die sich gegenseitig unterstützen und für die Rechte von Frauen in ihrem Heimatland kämpfen.



"Talking Mbira"
Stella Chiweshe

erschienen am 15.März 2002 auf Piranha
ISBN/EAN: 718750194725
18,99 EUR

Music Beitrag vom 18.01.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken