Mousse T. – Is it `cos I´m cool? - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 27.02.2004

Mousse T. – Is it `cos I´m cool?
Marie-Louise Leinhos

Mousse T. lebt! und seine neue Single groovt ohne Ende. Der Sommerhit 2004 schon Mitte Februar? Eventuell, aber eines ist sicher, dieser Song wird alle Tanzflächen zum Schmelzen bringen.



Wie soll frau sich gegen soviel Charme verwehren? Der neuste Geniestreich des Hannoveraners hat bereits vor Erscheinen 2 Wochen die deutschen Radiocharts dominiert. Bei MTV und VIVA routiert das Video zu „Is it `cos I`m cool“ rund um die Uhr und irgendwie hat sich der smarte Song mittlerweile in die Ohren einer jeden geschlichen.

Mousse T. kann mit diesem Track an Erfolge wie „Sexbomb“ oder „Horny“ ohne Probleme anschließen. Mit der Sängerin Emma Lanford beweist er ein weiteres Mal ein unglaublich sensibles und sicheres Gespür für großartige Stimmen. Er kann sich bei der Auswahl der KünstlerInnen voll und ganz auf seine Stilsicherheit verlassen.

„Bei den Sängerinnen und Sängern mit denen ich arbeite, ist es für mich wichtig, dass sie zum einen natürlich fantastisch singen können und zum anderen sehr eigen und unverwechselbar sind. Wenn sie darüber hinaus auch noch tolle Menschen sind, kommen wir ins Geschäft“, so Mousse T.

Die Vocals von Emma harmonisieren mit den groovig arrangierten Sounds, ein unterschwelliger Subton an Coolness zieht sich konstant durch die Single. Dies wird besonders durch Emmas smoothe Interpretation des Songs unterstützt. Eine tanzbare Nummer, die Clubs in Flammen setzen wird, da kann die Single noch so cool sein!

Auch die Mixes sind sehr gelungen. Teilweise sind sie etwas waghalsig arrangiert. Aber wer nichts riskiert, kann auch nicht gewinnen! Unglaublich schön und überraschend ist „Theme Of Cool“, die Instrumental Version des Songs. Allein eine Elektrogitarre, durch Percussionelemente unterstützt, interpretiert die Nummer völlig neu und erinnert an Songs von Chris Rea oder Eric Clapton aus den späten 80ern.

Aber Mousse T, der eigentlich Mustafa Gündoglü heißt, hatte schon immer höchstes Talent zu ungeahnten Überraschungen. Er ist Produzent und Musikliebhaber. Er arbeitete schon mit Tom Jones zusammen, und wurde hauptsächlich für seine Remixes bekannt. Dieses Talent brachte ihm auch eine Grammy-Nomierung ein.

Und wer von „Is It Cos´ I’m Cool“ nicht genug bekommen kann, sei auf das am 29.03.2004 erscheinende Album vertröstet. „All Nite Madness“ steht unter verschiedensten Gesichtspunkten an Kreativität und musikalischem Feingefühl. Mit seinem Partner Errol Rennalls fungierte Mousse T in einem Team aus „Ideengeber und Hooklineman“. Die Beiden ergänzen sich so gut, dass meist ein Schlagwort oder Thema von Mousse T für Errol ausreicht, um daraus einen fantastischen Song zu entwerfen. Auf weiteres darf man also gespannt sein.



Is It Cos´ I’m Cool
Mousse T. feat Emma Lamford

Label: auf Peppermint (SPV). VÖ: 16.02.2004
ISBN/EAN: 693723775432
6,99 EUR

Music Beitrag vom 27.02.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken