Yvonne Betz – Ich rufe nach Dir - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.07.2004

Yvonne Betz – Ich rufe nach Dir
Marie-Louise Leinhos

Und ihr Ruf ist unüberhörbar. Mit ihrer klangvollen Stimme entführt die Newcomerin in ihre sensible Welt und gewährt Einblick in tiefste Emotionen. Absolut mitreißend und großartig arrangiert.



Yvonne Betz versteht sich als Sängerin, gleichzeitig schreibt sie alle ihre Songs selbst. Die Wurzeln hierfür wurden bereits schon zu Yvonnes Schulzeit gelegt. Die Newcomerin begann früh im Chor zu singen, spielte nebenbei Gitarre und entdeckte so ihre Liebe zur Musik. Doch es sollte einige Zeit dauern, bis Yvonne den Schritt auf die Bretter, die die Welt bedeuten, wagte. Nach dem Abitur entschloss sie sich, in ihrer Heimatstadt Mannheim Soziologie und Erziehungswissenschaften zu studieren. Die Leidenschaft zur Musik holte sie aber schnell ein und sie entschied sich, parallel ihrem Studium zu einer klassischen Gesangsausbildung unter Wolfram Blank, um ihre Stimme mehr Klangfarbe zu geben.
Dies ist auch deutlich hörbar. Denn Yvonne klingt klar und ausgereift. Gerade auch in höheren Lagen schafft es die 27-jährige Künstlerin unglaublich sauber zu singen.

Nach einigen kleinen Rollen in Musicals (Les Miserables, Chess) und Gastauftritten bei regional bekannten KünstlerInnen wurden Xavier Naidoo und Michael Herberger auf Yvonne aufmerksam.
Als Xavier 2002 seine Solokarriere startete, bedeutete dies für Yvonne zum ersten Mal, die Koffer packen. Denn er nahm sie als Backgroundsängerin und Duettpartnerin für den Titel „Don’t give up“, der auch auf seinem Album erschien, auf seine beiden Tourneen mit. Zu dieser Zeit wurde Yvonne in ihrer Entscheidung, es als Sängerin zu versuchen, unglaublich bestärkt. Dies nahm ihr letztendlich die letzten Zweifel und bestärkte sie in ihren Plan, ein eigenes Album zu veröffentlichen.

“Ich rufe nach Dir“ ist ein schönes und absolut klangvoll arrangiertes Debutalbum voller anmutiger Texte und Melodien um das tiefste Gefühl aller Gefühle: Die Liebe.
Es scheint, als lässt Yvonne direkt in ihr Herz blicken. Ihre Songs handeln von jeglichen Emotionen im Zusammenhang mit Liebe: Begierde, Eifersucht, Sehnsucht und Leidenschaft, um nur einige zu nennen. Die Texte sprechen die ZuhörerIn direkt an und die Melodien, meist im balladenartigen Stil, unterstützen deren Bedeutung. Es wäre aber unfair zu sagen, dass es sich hier um ein typisches weibliches Album für Frauen handle, denn selbst der angeblich „härteste“ Mann hat einen weichen Kern und Yvonne’s Songs schmelzen wirklich jegliches Eis um gefrorene Herzen. Schon allein aus diesem Grunde ein sehr verführerisches Album.

Besonders schön ist das Duett „Denk ich an Dich“ mit Xavier Naidoo, eine sensitive Ballade zweier großartiger Stimmen, die einander gefunden haben.
Aber auch „Bis du verstehst“ und „Es ist nicht auszuhalten“ gehören zu den absoluten Highlights dieser CD.
„Wir leben jetzt und hier und nur einmal“ heißt es in einer Textzeile und was könnte die Einzigartigkeit des Moments, der zwei Liebende miteinander verbindet, besser ausdrücken.

Natürliche Ausstrahlung, Ausdauer, eine solide musikalische Ausbildung sind zwar keine Garantie für Erfolg. Yvonne verfügt aber auch über Kraft und Persönlichkeit. Deswegen legt die Sängerin mit der sympathischen Ausstrahlung mit ihrem Erstlingswerk einen absolut überzeugenden Grundstein für ihre Solokarriere und darf sicherlich auf eine große Zukunft hoffen.



„Ich rufe nach Dir“
Yvonne Betz

Label: Sony, VÖ: 19.07.2004

Music Beitrag vom 19.07.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken