Elli - Shout It Out - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 06.10.2004

Elli - Shout It Out
Marie-Louise Leinhos

Deutschlands Superstar der 2.Staffel veröffentlicht nach der von Bohlen produzierten Single In My Dream ihr Debütalbum. Elli steht für soliden Poprock mit Betonung auf Gitarre und Reibeisenstimme.



Nach ihrem Sieg bei DSDS im März 2004 ließ sich Elli Zeit für die Aufnahme ihres Erstlingswerks. Es war sehr schnell klar, dass aus Elli keine angepasste Barbiepuppe die fremdproduzierten Stücke irgendwelcher Songschreiber nachträllert. Die Powerfrau mit der tieferen Stimme hat ihren eigenen Kopf. Es war von vorne rein klar, dass sich Elli von Werbepausenclown Bohlen lösen wird, um ihr eigenes Ding zu machen. Gemäß der Attitüde, eine Rockröhre lässt sich nicht verbiegen.
Alleine dafür verdient sie in Zeiten, in denen es nicht gerade leicht ist, einen Plattenvertrag bei einem Majorlabel zu bekommen, höchsten Respekt. Aber vielleicht hatten sich die ZuschauerInnen der zweiten Staffel an den viel zu schnell verglühten weiblichen Popsternchen à la Gracia Bauer oder Juliette Schopmann zu sehr satt gesehen. Dies machte es für Elli sicherlich ein wenig leichter.

Trotzdem scheint man beim Hören des Albums etwas zwiegespalten. Bei den Mottoshows wurde sie öfters mal mit ihrem amerikanischen Vorbild P!NK verglichen. Leider transportiert Elli die Power des amerikanischen Ausnahmestars, gepaart mit ihrem ausgeprägten Sinn für mainstreamtauglichen Rock, nicht in die Songs ihrer eigenen Platte. Ein wahrer Burner, der eine völlig aus dem Sessel springen lässt, wird eindeutig vermisst. Bestenfalls Ansätze hierzu sind in Songs wie "In My Dream" zu erkennen. Leider etwas zu schwach.

Aber alleinig die Platte madig zu reden, würde dem sympathischen Rotschopf auch nicht gerecht werden. Die junge Powerfrau aus Bayern hat auch Sinn für´s Sentimentale. Neben schönen Powerballaden wie "Leaving" oder "Sleeping Away" finden sich einige wirklich tanzbare Lieder. Der Opener "Ready Steady Go" ist ein Vertreter der rockigen Liga. In "Not My Type" scheint Elli so richtig aus sich heraus zu gehen. Auch "Shout it Out" spricht der Sing- und Songwriterin direkt aus dem Herzen. Daher sind ansatzweise Parallelen zu Melissa Etheridge oder Sheryl Crow unüberhörbar.

Somit hat DSDS als Talentschmiede für NewcomerInnen endgültig ausgedient. Wirkliche neue Acts, die angenehm überraschen könnten, verirren sich derzeit nicht in diesen Castingmarathons. Trotz immensen Potenzials erreichen die Songs nicht wirklich die Massen. Hoffentlich erleidet Elli nicht das gleiche grausige Schicksal einer Eintagsfliege im viel zu schnelllebigen Popbusiness. Denn die Frau hat wirklich eine einzigartige Stimme und wenn sie ein wenig Keyboard wegnimmt und durch eine zweite Gitarre ersetzt, kann dies nur die unglaubliche Power in ihren Vocals unterstützen.

Mehr zu Elli: www.elli-e.de



Shout It Out
Elli

Label: BMG, erschienen am 4. Oktober 2004
ISBN/EAN: 828766329728
17,99 EUR


Music Beitrag vom 06.10.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken