Sophie B. Hawkins – Wilderness - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.10.2004

Sophie B. Hawkins – Wilderness
Marie-Louise Leinhos

Welthits, Grammy-Nominierungen und ausverkaufte Tourneen, das sind die Attribute, die man der US-Sängerin nachsagt. Mit dem neuen Album zeigt sie sich von einer sehr vielseitigen und spannenden Seite



Sophie´s musikalischer Werdegang liest sich wie eine typische Musikerkarriere. Aufgewachsen in Manhattan schreibt sie sich nach der Schule an der örtlichen School Of Music ein und gründet ihre erste Band "Pink Men". In den folgenden Jahren entwickelt sich das junge Talent zu einer Multiinstrumentalistin. Eines Tages bekommt Bryan Ferry ein Demotape von Sophie in die Hände und lädt sie daraufhin zum Vorspielen ein. Sie ist jedoch zu aufgeregt, ihr musikalisches Können vor dem Ex-Roxy Music Sänger zu zeigen, verpatzt die Probe und Ferry nimmt einen anderen Musiker mit auf Tour.

Da sich Talent aber immer früher oder später durchsetzt, kann ihr ein Freund einen ersten Plattenvertrag bei der Sony-Tochter Columbia vermitteln und ihre Single "Damn, I Wish I Was Your Lover" avanciert zum internationalen Hit. Eine Grammy-Nominierung folgt, ein erfolgreiches Album dem nächsten.

Aber nach zwei Platten strebt Sophie nach mehr künstlerischer Freiheit. Im Kampf gegen ihr Majorlabel Sony kauft sie die Masterbände ihres dritten Albums "Timbre" zurück und muss von 1999-2001 zwangspausieren. Nach allen ausgestanden Disputen mit ihrer alten Plattenfirma scheint sie für diese nur noch ein müdes Lächeln übrig haben. Lapidarer Kommentar: "I´m sure that Sony has a nervous feeling about me”.

Aber genug in die Vergangenheit geschaut. Mit "Wilderness" ist die sympathische Sängerin wieder voll da. Ihr einzigartiges und sicheres Gefühl für schön arrangierte Popsongs, instrumental aufwendig produziert und abwechslungsreich, beweist sie zielsicher und gekonnt. Ihre Stimme ist mit den Jahren zu einer unverkennbaren Marke geworden, die ihren Melodien quasi das Sahnehäubchen aufsetzt.
Songs wie der Opener "Beautiful Girl" oder auch die mitreißende Mittempi-Nummer "Blue" durch Klavier und Streicher absolut bereichert, gehören zu den schönsten Stücken des wirklich absolut gelungen Albums, die den Facettenreichtum in Sophies Vocals noch mal besonders hervorheben.

AVIVA-TIPP: Sophie ist zurück und ihr Album "Wilderness" wird die Herzen ihrer Fans im Sturme zurückerobern und neue zu begeistern wissen. Ein Longplayer voll schöner Überraschungen, die eine ideale akustische Untermalung kalter Herbst- oder Winterabende darstellen.



Wilderness
Sophie B. Hawkins

Label: Trumpet Swan Rec, VÖ: 25.10.2004
ISBN/EAN: 085365463424
19,99 Euro


Music Beitrag vom 25.10.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken