Katie Melua im ColumbiaClub - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 15.07.2004

Katie Melua im ColumbiaClub
Anja Kesting

Die sympathische Überfliegerin stürmt mit ihren Hits "The Closetest Thing to Crazy" und "Crawling Up a Hill" derzeit die deutschen Charts. Am 23. September ist sie in Berlin live on stage zu sehen.



Katie Melua wurde 1984 in Georgien geboren, lebte einige Jahre in Moskau und kam mit ihren Eltern 1992 nach Belfast, wo ihr Vater als Herzchirurg dringend benötigt wurde. Sie besuchte dort eine katholische Schule. Nach eigenen Angaben wollte "ich niemals Sängerin oder Songschreiberin werden. Meine Ambitionen bestanden darin, Politikerin oder Historikerin zu sein", erinnert die Wahllonderin sich rückblickend. "Ich dachte wirklich, ich wäre in der Lage, der Welt den Frieden zu bringen."

Nun, der Welt den Frieden bringt sie heute, wenn auch auf eine völlig andere Art und Weise. Katie avancierte entgegen ihrer ursprünglichen Planung doch zur ausdrucksstarken Sängerin und versierten Songschreiberin. Die Ausnahmekünstlerin aus Georgien spielte eine CD namens "Call Off The Search" ein, die sich alleine in ihrer Wahlheimat Großbritannien in kürzester Zeit mehr als 1,5 Millionen mal verkaufte. So erreichte eben dieses Debut-Album vierfach Platin und führte die englischen Longplay Charts über Wochen hin an. Selbst in Deutschland hält sich die Scheibe seit etlichen Wochen in den Verkaufslisten und steuert stetig auf Gold-Status zu.

Entdecker Mike Batt, der im Jahr 1979 für Art Garfunkel immerhin den Megaseller "Bright Eyes" komponiert sowie zahlreiche eigene Alben aufgenommen, die sich in den 70ern und 80ern allesamt in den weltweiten Hitlisten platzierten, geht im Herbst mit der jungen Muisker auf Tour. Mit an Bord fünf weitere exzellente Musiker: An der Gitarre und am Schlagzeug Jim Cregan bzw. Henry Spinetti, die unter anderen bei Größen wie Rod Stewart und Eric Clapton mit auf der Bühne standen. Daneben Lisa Featherston (Bass), Matt Condon (Keyboards) und Dominic Glover (Trompete). Zusammen setzt die Band Katie Meluas höchst atmosphärische Songs abgeklärt und mit viel Spielfreude und Virtuosität bühnengerecht in Szene.

Katies Songs mögen, das hat die seriöse englische Tageszeitung The Times in ihrer Lobeshymne über das Debütmeisterwerk "Call Off The Search" passenderweise erkannt, an Norah Jones oder Ella Fitzgerald oder vielleicht auch an Eva Cassidy - ihr erklärtes Idol - erinnern. Einzigartig allerdings werden sie dank der überwältigenden Ausstrahlung ihrer Interpretin und deren Stimme. Wer die junge Künstlerin bei einem ihrer Auftritte in Großbritannien oder den USA bereits erleben konnte, weiß, wovon die Rede ist. Ein Mehr an Intimität und Eindringlichkeit ist kaum zu erzielen. Katie Melua ist die perfekte Entertainerin und personifizierte Emotionalität in einem.

Die Geschichte eines unglaublichen Erfolgs nimmt ihren Lauf. Und jetzt - ab Mitte September - geht Katie Melua erstmals live auf Tournee durch Deutschland: Köln, Offenbach, München, Berlin und Hamburg sind die Stationen.



Katie Melua
"Call Off The Search Tour 2004"

ColumbiaClub
Columbiadamm 9-11
10965 Berlin
Beginn: 21 Uhr,
Einlaß: 20 Uhr,
VVK: 27 Euro
www.katiemelua.de

Music Beitrag vom 15.07.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken