Sertab - No Boundaries - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 27.04.2004

Sertab - No Boundaries
Tatjana Zilg

Türkische Popmusik stellt sich internationalem Wettbewerb: Sertab vereint auf ihrer neuen CD englischsprachige Easy-Listening-Lyrik mit eingängigen Popmelodien und orientalischen Klangstrukturen



Der 24.5.2003 wird Sertab für immer im Gedächtnis bleiben:
An diesem Tag errang die 39 jährige Sängerin nicht nur den ersten "Grand Prix Eurovision" für die Türkei - es war gleichzeitig der Startschuss zu ihrer internationalen Karriere. Ihr Grand-Prix-Siegertitel "Everyway That I Can" verkaufte sich in der Folgezeit europaweit knapp 400.000 mal. In der Schweiz, Österreich, Holland, Belgien und Griechenland gelang der Sprung in die Top Ten. In Deutschland wurde Platz 12 erreicht. Die Spitzenposition, Platz eins, konnte in Schweden 4 Wochen gehalten werden.

Nun erscheint mit "No Boundaries" ihr neues Album, das neben "Everyway That I Can" u.a. das Stück "Here I am" enthält. Geschrieben und produziert vom schwedischen Pop-Genie Peter Kvint vereint der Song alle Elemente eines topmodernen Popsongs, leugnet allerdings zu keiner Zeit die musikkulturelle Herkunft seiner Interpretin. Weitere Songs schrieb u.a. der türkische Rockmusiker Demir Demirkan. Anlehnungen an Britney Spears und Eskobar - die auch von Peter Kvint produziert werden - sind deutlich erkennbar.

Bombastische, orientalisch anmutende Klangstrukturen unterlegen die eingängigen westlichen Melodien. Der englische Gesang kommt zuerst überraschend für die an Weltmusik gewöhnte Zuhörerin, lädt dann aber zum Mitsingen und Mitfühlen ein. Die Lyrik handelt von einschlägigen Popthemen: Sich Verlieben, Verlassenwerden, Streit, kleines und großes Glück, Tage am Strand.

Hip Hop Elemente lassen die Musik auch für ein sehr junges Publikum interessant werden. Besonders interessant ist das Stück "Love Bites". Perfekt gesetzte Breaks betonen den dynamischen Beat. Die lässige, männliche Stimme von Moustapha Mystique begegnet dem arienhaften Gesang von Sertab.
Aber auch langsamere Balladen fehlen nicht: In "Storms" kreieren die Perkussions-Instrumente und Synthesizertöne eine romantische Stimmung von Fernweh und Sehnsucht.

Bereits seit knapp einer Dekade zählt die Popsängerin und Sopranistin Sertab zu den beliebtesten Künstlerinnen ihrer Heimat. Ihre Alben verkauften sich bislang mehr als 2,5 Millionen mal. Ihre Musikkarriere startete sie kurz nach Abschluss der Oberschule an der städtischen Istanbuler Kunstschule. Später setzte sie diese dann an der staatlichen Kunstschule fort, dort wurde auch ihre individuelle Sopranstimme intensiv gefördert.

Nach Ende der sechsjährigen Ausbildung begann Sertab als professionelle Sängerin mit eigener Band in der Clubszene von Istanbul aufzutreten. Das erste Album "Sakin Ol" erschien im Jahre 1992 und verkaufte sich mehr als 950.000 mal. Es wurde zur meistverkauften Veröffentlichung in der Türkei. Mit den beiden folgenden Werken, "Lal" (1994) und "Sertab Gibi" (1996), erreichte sie Verkäufe von über 1,5 Millionen. Sie erhielt zahllose Auszeichnungen und konnte ihren landesweiten Erfolg mit Tourneen und Live-Auftritten weiter ausbauen.

Aviva-Tipp: Türkische Unterhaltungsmusik, vielfältig einsetzbar als Überraschungseffekt auf der Party, zum Nebenbeihören beim Durch-die-Stadt-fahren oder als Stimmungsaufheller bei trüben, nordeuropäischen Wetter.

Artistpage: www.sertab.de



Sertab
No Boundaries

ISBN/EAN 5099751364825
Label: Sony Music International/Epic, VÖ 03.05.2004
17,99 Euro004005406708"
Mit Hörprobe!


Music Beitrag vom 27.04.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken