marusha - offbeat - record release party - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 11.05.2004

marusha - offbeat - record release party
Tatjana Zilg

Die Berliner Technolady bereichert die Musikszene seit 14 Jahren als DJane, Moderatorin, Produzentin. Ihre Erfahrungen und Eindrücke prägen die zwölf sehr ausgefeilten Elektobeatstücke dieses Albums



Gebrochener Beat: Der Titel steht für die abwechslungsreichen Kontraste, die Marushas neuestes Werk prägen. Aber er beschreibt nicht nur die optimistische und tanzbare Musik, sondern ist gleichzeitig Ausdruck einer Lebenshaltung: Sich nicht einordnen lassen, immer wieder überraschen können, konsequent gegen den Strom schwimmen.

Dies ist ein hoher Anspruch, der aufpeitschende Beats benötigt. Die Musik steigert sich von Titel zu Titel in dynamische Sound-Kulissen, die in ihrer Voluminösität an die alles um sich herum vergessende Energie der Menschenmassen bei der Love Parade erinnern. Doch ist die Musik erwachsener und reifer geworden. Nicht mehr gleichförmige Beats sind maßgebliches Stilmittel, sondern Abwechslung und überraschende Brüche stehen im Vordergrund. Die Vorlieben für Old School, Drum n Bass, starke Rhythmen sowie ein sich immer wieder heranschleichender Sub- Bass zeigen die deutliche Handschrift der Künstlerin Marusha im Jahr 2004.

"Offbeat" geht in die Tiefe, kratzt an der polierten Oberfläche. Die Möglichkeiten des Textes haben an Bedeutung gewonnen: Die Vocals übernehmen nicht lediglich den Part einer schmückenden Melodiefolge. Sie berichten, fassen zusammen, erfinden, schmeicheln, dichten, fühlen. Einige der Stücke sind sogar in deutsch benannt, was neugierig macht: "Reich der Mitte", "Erdenlicht", "Drachenengel" - Fantasyelemente dringen in die Beats, entführen in das Reich der Träume und Visionen.

AVIVA-Tipp: Für Post-Techno-Fans und alle, die nach dem Gitarren-Revival nicht auf treibende Beats, laszive weibliche Gesangstimmen und Elektro-Rhythmen verzichten möchten. Ideal für jede Party, wo der Dancefloor im Mittelpunkt stehen soll.

Record Release Party: Das Label "Ping Pong Productions" präsentiert das neue Album am 22.05.2004 in der Location 12/34 - Fritz Fischer/Osthafen-Berlin ab 23.00 Uhr. Marusha ist anwesend und als DJane zu erleben. Weitere DJs sind Nexsone (Crash House Broth./ carepack rec.), DJ Defiant + MC Santana (hard:edged).

Die Künstlerin im Netz:
www.marusha.de




marusha
offbeat

Label: Ping Pong Productions. VÖ: 12.03.2004
ISBN: 8 07297 05562 7
17,99 Euro100009209208"


Music Beitrag vom 11.05.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken