Live Aid - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 09.11.2004

Live Aid
AVIVA-Redaktion

Das Live-Ereignis der Popgeschichte jetzt auf DVD. Allein die Besetzungsliste liest sich wie das Who is Who der Musikszene. Mit dem Erlös wird die Organisation Band Aid Trust unterstützt



"The day the music changed the world"

Es war ein Ereignis der Extraklasse. Als "größte Show der Welt" angekündigt, von 1,5 Milliarden (!) ZuschauerInnen an den heimischen Bildschirmen rund um die Welt mit Spannung verfolgt und insgesamt 16 Stunden lang: Live Aid!

Bis heute gilt Live Aid als das Live-Ereignis der Popgeschichte. Nahezu zeitgleich trat die Crème de la Crème der zeitgenössischen Rock- und Popmusik am 13. Juli 1985 in zwei Stadien auf zwei Kontinenten auf und spielte für die Hungernden in Äthiopien, Eritrea und dem Sudan.

Feed the world, so das Motto der Veranstaltung, schuf eine direkte Linie vom Wembley-Stadion in England bis in das JFK Stadium in Philadelphia, USA. Mehr als 40 Bands gaben in jeder Hinsicht alles für den guten Zweck, per Satellitenschaltung wurde mit einer bis dahin unbekannten logistischen Präzision ein weltumspannendes Band der Musik quer über den Globus gezogen und das Event televisionär übertragen.

19 Jahre lang lag der komplette Mitschnitt des Super-Events gut behütet in den Archiven vergraben. Jetzt entschloss sich der Kopf hinter der gigantischen Unternehmung, Boomtown Rats-Chef Bob Geldof, das Film-Material von LIVE AID der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, um mit dem Erlös die noch immer tätige Organisation Band Aid Trust zu unterstützen. Denn Hunger gibt es immer noch auf der Welt, und noch immer brauchen Millionen Menschen, die nichts haben, die Unterstützung derer, die etwas haben. Mit dem Erwerb von Live Aid kann man die gute Sache also auch noch heute aktiv unterstützen - und erhält zugleich eines der kultträchtigsten Pop-Dokumente der letzten 40 Jahre.

Allein die Besetzungsliste liest sich wie das Who is Who auch der heutigen Musikszene: U2, Duran Duran, Neil Young, Bob Dylan, Eric Clapton, Sting, David Bowie, Elton John, George Michael, The Who, Madonna, Queen, Paul McCartney, Phil Collins, Mick Jagger, INXS, Tina Turner. Viele von ihnen gehörten damals schon zu den Größten, andere standen damals an der Schwelle zum ganz großen Erfolg und gelten heute als Superstars. Sie wurden in den folgenden Jahren zu Ikonen der achtziger Jahre.

Überwältigend ist es auch, das Gemeinschaftsgefühl zwischen den Menschen nachzuempfinden, den Hauch der 80er Jahre so frisch und authentisch zu spüren, und nicht zuletzt, die geballte Ladung von Jahrhunderthits und ihrer InterpretInnen auf dem Bildschirm mitzuverfolgen, als würde man jetzt, in diesem Moment, selbst vor der Bühne stehen.

Auf insgesamt 4 DVDs hält LIVE AID über zehn Stunden Gänsehaut bereit. Und dies in allerbester Qualität: Das gesamte Ursprungsmaterial vollständig mit Multi-Channel Surround Sound und Stereo Audio Options für die DVD Produktion remastered. Hintergrundinformationen über den Anlass und die Organisation von LIVE AID sind in der Dokumentation "Food & Trucks & Rock n Roll" festgehalten, deren Untertitel in 6 Sprachen abrufbar sind.

Für eine bessere Welt im Zeichen großartiger Musik!

Mehr Informationen auf der offiziellen Website UK: www.liveaiddvd.net


Live Aid
Label: Warner Vision International. www.warnermusic.de. VÖ: 08.11.04
4 Fach DVD-Box
59,99 Euro
ISBN/EAN 825646189526100011333427"


Music Beitrag vom 09.11.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken