Rosenstolz macht Liebe - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 07.12.2002

Rosenstolz macht Liebe
Anja Kesting

Wie wird frau zum Rosenstolz-Fan, die vorher keine war? Sie hört die neue CD, geht ins Konzert, ist begeistert von der Show und kann sich der Magie von Peter Plate und AnNa R. nicht entziehen



So ging es nicht nur mir, sondern vielen neuen Fans. Ansonsten wäre die Columbiahalle nicht sieben Mal ausverkauft gewesen. Und wer keine Eintrittskarte bekommen hat, sollte sich den 7. Dezember 2002, 21 Uhr, vormerken, dann wird bei Viva in der Sendung "Overdrive" ein einstündiger Konzertmitschnitt gezeigt. Das ist auch ein kleiner Vorgeschmack auf die im Frühsommer 2003 erscheinende Konzert DVD.

Poppig, leidenschaftlich und rockig ist die "Macht Liebe Tour 2002".
Neun Musiker stehen gemeinsam mit Rosenstolz auf der Bühne und bringen die Hallen zum Beben und Brennen. Aber es werden ebenfalls ganz bewusst ruhige minimalistische Akzente gesetzt, wie auch auf dem neuen Album "Macht Liebe". Wenn AnNa R. den Song "Es tut immer noch weh" performt, spürt das Publikum, dass sie jede Zeile erlebt hat.

Die neue CD spiegelt die ganze Bandbreite des menschlichen Seins wider. Voller Melancholie und Romantik, aber auch verspielt und unbeschwert, erzählen AnNa und Peter ihre Geschichten. "Die Moral tanzt auf dem Tresen. Verliert die Unschuld. Und wir woll"n uns gar nicht wehr"n. Weil das so gut tut..." so der Titelsong "Macht Liebe".

Das neue Album ist in Zusammenarbeit mit Inga Humpe ("2raumwohnung") entstanden. Inga steuerte schon den Song "Du atmest nicht" zu "Total Eclipse" bei.
Die Einflüsse der Neuen Deutsche Welle und des Pops der 80er Jahre lassen sich auf der neuen Scheibe nicht verleugnen. Dennoch ist das nur ein Aspekt des vielseitigen, und kraftvollen Sounds der CD "Macht Liebe".

Trotz des neuen Stils von "Macht Liebe", den vor allem eingefleischte Fans beklagen, geben sich "Rosenstolz" weiterhin gradlinig, unangepasst und authentisch. Peter und AnNa sind auf ihrem neuen Album unverfälscht wie eh und je. Mit den neuen musikalischen Elementen erreichen sie ein Publikum, das früher mal bei ihren Songs den Radiosender gewechselt hätte.

Mein Tipp: Scheibe einlegen und Regler aufdrehen.



"Macht Liebe"
Rosenstolz

Polydor, 2002
17,99 EURO
www.rosenstolz.de000533921008"

Music Beitrag vom 07.12.2002 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken