Eleni Mandell -afternoon - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 27.12.2004

Eleni Mandell -afternoon
Sharon Adler

Das fünfte US-Werk und zweite in Deutschland veröffentlichte Album der jungen Kalifornierin besticht erneut durch zeitlose, warme, unpathetische Songs. Ehrlich, wohltuend und zugleich tanzbar



Als Eleni Mandells letztes Album "Country For June Lovers" im Januar 2004 erschien, rief es zwiespältige Reaktionen hervor. Das Gros der HörerInnen und KritikerInnen jedoch erklärte die junge Kalifornierin weiterhin zum größten, noch unentdeckten Songwriter-Talent und Meisterin der Liebeslieder mit spröden Songs über brüchige Beziehungen, enttäuschte Hoffnungen und bittere Abschiede. Große und alltägliche Gefühle, die die Künstlerin immer wieder zum Writing inspirieren.

"Ich kann in ein und demselben Song derjenige sein, der es eilig hat aus einer Beziehung auszubrechen, und derjenige, der bleiben und es aussitzen will", sagt sie, oder "Ich häufe Enttäuschungen in meinem Kopf an wie einen Stapel Bücher - aber was soll´s, ich lache, singe und tanze immer noch und hab einen schönen Song als Souvenir!"

"can´t You See I´m Soulful" - das würden ihre musikalischen Vorbilder - Bob Dylan, Merle Haggard, Tammy Wynette, die Stones, Tom Waits - mit Sicherheit unterschreiben.

"Sie kann deinen Morgen haben, aber wenn ich wählen könnte, möchte ich dein Nachmittag sein, wenn du eine Pause von deiner Arbeit einlegst", singt Eleni Mandell, Country-like im karierten Hemd, "Ich fühle mich gut, wenn ich diese Songs singe", sagt sie. "Ich bin überzeugt davon, dass die ur-amerikanischen Musikstile wie Country, Jazz, Rock n Roll und Soul tief im Innersten miteinander verwandt sind. Wer diese Verbindungen nicht sieht, hat´s nicht kapiert. Übrigens habe ich von Anfang an eine Pedal Steel Guitar auf meinen Platten gespielt."

AVIVA-Tipp: Die gute Mischung aus melancholischen Loveballaden wie "I´ve Been Fooled" , "Say Goodbye" , "Just A Dream" , tanzbaren Rocksongs "American Boy" , oder Songs mit politischer Message wie "Easy On Your Way Out" , von dem sie sagt, "es ist zwar kein patriotischer Song, aber ich widme ihn John Kerry in der Hoffnung, dass er unser nächster Präsident wird", machen das Album erfrischend abwechslungsreich.

Zusätzlich zum Album wird die Bonus CD "Maybe, Yes" präsentiert - ein 5-Track-Barjazz-Juwel.


Eleni Mandell
Afternoon

Label/Vertrieb : TROCADERO REC / Indigo , VÖ: 10.01.2005
20,00 Euro

005082226108"

Mehr zu Eleni Mandell: www.elenimandell.com

ELENI MANDELL & BAND auf Tour 2005
08.2. NL-Utrecht, Ekko
09.2. Duisburg, Hundertmeister
10.2. Berlin, Tacheles
11.2. Dresden, Star-Club
12.2. Halle, Objekt 5
13.2. Hamburg, Knust
15.2. B-Gent, Vooruit, Balzaal
16.2. B-Brussels, Ancienne Belgique
17.2. Münster, Pumpenhaus
18.2. Bielefeld, Forum
19.2. Geislingen, Rätschenmühle
21.2. Frankfurt, Dreikönigskeller
22.2. Frankfurt, Dreikönigskeller
23.2. Köln, Yard Club/Kantine # (mit Maximilian Hecker)
24.2. Tuttlingen, Rittergarten
25.2. A-Ebensee, Kino
26.2. Wendelstein, Jegelscheune
27.2. A-Wien, B72
01.3. München, Substanz
02.3. CH-Winterthur, Gaswerk
03.3. CH-Luzern, BOA
04.3. CH-Rubigen, Mühle Hunziken
05.3. CH- La Chaux de Fonds, Bikini Test
06.3. CH-Genf, PTR/L´Usine

Tickets & Infos: www.bseliger.de
Präsentiert von: Tabu, Gitarre & Bass, taz/die tageszeitung, gaesteliste.de



Music Beitrag vom 27.12.2004 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken