Gilda Razani - sub.vision - Bazaar - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 03.03.2005

Gilda Razani - sub.vision - Bazaar
Tatjana Zilg

Im Mittelpunkt der jazzig angehauchten Weltmusik von sub.vison steht das vielfältige Saxophonspiel der persischen Schönheit. Unterlegt mit hypnotischen Beats und groovigen Drums.



Poetisch und phantasievoll setzt sich das Debütalbum "Bazaar" über Genre-Grenzen hinweg und gestaltet globale Soundtracks. Orientalische Wendungen, TripHop-, Jazz-, Elektronik- und Drum `n Bass - Elemente bilden ein dichtes Soundgewebe um die Zuhörerin/den Zuhörer. Die Instrumental-Stücke sind ein sehr lebendiges Wechselspiel aus perfekten Arrangements und experimentellem Jam-Charakter. Gilda Razani beherrscht ihr Saxophon so vollkommen, dass sie mit spielerischer Leichtigkeit begeistert und ein facettenreiches Spektrum an Variationsmöglichkeiten bietet.

Mit dem Pianisten Hans Wanning ist sie ein eingeübtes Duo. Vor dem sub.vision-Projekt performten sie Jazzstandards. Hieraus entstand der Wunsch nach einer Produktion mit eigenen Kompositionen. Die Mischung aus Jazz- und Klassikelementen mit melodischen Anklängen aus der persischen Heimat wurde zu ihrem Markenzeichen, mit dem sie das europäische Publikum faszinieren.
Daneben schreiben sie Film- und Bühnenmusiken. Gleichzeitig sind sie in den unterschiedlichsten Bandprojekten engagiert.

Auf dem Album "Bazaar" zeugt der Titel "Loretta´s Sinfonia" von besonderer Dynamik. Das teils romantische, teils energiegeladene Saxophonspiel wird eingeflochten in vorwärtstreibende Drumbeats, die in ihrer monotonen Wiederholung einen reizvollen Kontrast zu der einfallsreichen Struktur der Blasinstrumententöne setzen.

Gilda Razani studierte Saxofon an der Musikhochschule Detmold, hatte Unterricht bei Matthias Nadolny und nahm an einem Meisterkurs bei Sigurd Rascher in Berlin teil. Konzerte und Tourneen führten sie nach Belgien, Frankreich, Polen, Litauen und Italien und in die Niederlande. Neben sub.vision spielt sie zur Zeit beim Transorientorchester, einem 18köpfigen Musikerpool aus dem Ruhrgebiet und gehört zur festen Besetzung des Geierabend, einem sozialkritischen Karnevalsprojekt.

Ihr Partner Hans Wanning hat seine Ausbildung in Jazzklavier und klassischer Komposition am Konservatorium in Hilversum/NL absolviert. Beim internationalen Jazz-Piano Wettbewerb/Niederlande war er Preisträger. Zudem wurde er 1993 und 1994 beim" European Jazz Contest" ausgezeichnet.

AVIVA-Tipp: Dem Multitalent Gilda Razani ist mit ihrem Debüt nicht nur ein perfekter Soundtrack für das multikulturelle Stadtleben gelungen, sondern auch ein Klangteppich zum Sich-Fallen-Lassen und Fortträumen in entfernte Ecken der Welt.

Die Künstlerin im Web:
www.gildarazani.de
www.transorientorchestra.de


Gilda Razani
Bazaar

Label: Traumton, VÖ 28.02.2005
ISBN/EAN: 705304565421
18,99 Euro
005082777008"


Music Beitrag vom 03.03.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken