Fisherman´s Woman - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 22.03.2005

Fisherman´s Woman
Danielle Daum

Mit ihrer unverwechselbaren Stimme erzeugt die Isländerin Emiliana Torrini Gänsehaut. Ihr kürzlich erschienenes und lange erwartetes Album ist ein vom Anfang bis zum Ende fesselnder Longplayer.



Emiliana Torrini wurde 1978 als Tochter eines italienischen Vaters und einer isländischen Mutter geboren. Sie wuchs in der Nähe von Reykjavik auf und begleitete ihre Eltern schon als junges Mädchen auf Reisen durch Europa, was sicherlich ein Grund dafür war, daß sie heute fließend deutsch, englisch, italienisch, dänisch und isländisch spricht. Schon früh begann sie zu singen, erst in einem Chor, dann in einer Opernschule. Musik war immer Teil ihres Lebens, nicht unbedingt moderne Popmusik, sondern eher Leonard Cohen und Klassik. Mit der Indierock-Formation Spoon nimmt sie 1994 das gleichnamige Album auf doch den Wendepunkt in Richtung Populärmusik bringt ausgerechnet der 50. Geburtstag ihres Vaters. Für ihn nimmt sie einige Blues- und Jazz-Songs auf, die für Wochen nicht von der Spitze der isländischen Verkaufscharts zu verdrängen sind. Bei einem Live-Auftritt entdeckte sie der Vertreter des Labels "One Little Indian" und nimmt sie sofort unter Vertrag. So entstand in Zusammenarbeit mit Roland Orzabal von "Tears of Fears" 1999 ihr internationales Debütalbum "Love In The Time Of Science", das Emiliana Torrini zu einem Geheimtipp der gerade abflauenden Welle des TripHop werden läßt.

Dem Abschied von "One Little Indian" folgte eine lange Wartezeit für alle Fans, in der Emiliana aber keineswegs untätig war. Mit dem bezaubernden "Gollum Song" leistete sie ihren Beitrag zum "Der Herr der Ringe: Die zwei Türme" - Soundtrack, tourte mit der Thievery Corporation und schrieb mit dem Pop-Hit "Slow" einen gigantischen Verkaufserfolg und Nummer eins Hit für Kylie Minogue.

Nach fünf Jahren hat Emiliana Torrini nun endlich wieder ein Album veröffentlicht. Wenn man sie nach dem Grund für die lange Pause fragt, spricht sie von einem großen Verlust: "Vor vier Jahren habe ich die wichtigste Person in meinem Leben verloren. In so einem Moment kannst du nicht mehr an Musik denken, Musik ist nicht mehr wichtig. Du fühlst dich taub, es gibt nichts mehr, was du gern hast, nichts berührt dich mehr, du bist verloren. Und dann, irgendwann, kam es wieder und packte mich - von hinten an den Haaren."

Mit "Fisherman´s Woman" ist der Sängerin eine kleine Überraschung gelungen, denn es ist ein rein akustisches Album geworden. Ganz leise und leicht schwebt die ätherische Stimme Torrinis über den 12 wunderbaren Songs und macht den sparsam instrumentalisierten Longplayer zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Die Themen der Songs kreisen um Verlust, Trennung, Traurigkeit aber gleichzeitig auch Optimismus und Hoffnung.

"Das ganze Album dreht sich um die vier Jahre, in denen ich weg war. Eine Zeit, in der sich mein Leben ziemlich verändert hat. Es ist viel passiert. Ich konnte nicht einfach umkehren und an diesem Punkt so eine Platte schreiben wie vorher. Das Album ist viel mehr ein Brief, den ich jemanden schrieb", erklärt die 27-jährige mit einer Andeutung auf den Text von "Sunny Road", der ersten Single-Auskopplung und dem zugleich inhaltlich rotem Faden durch das liebevolle, tiefgründige und vielschichtige Album. "Lifesaver" setzt als Stilmittel lediglich auf das knarrende Geräusch, das vertäute Boote im Wasser machen, während Emiliana in "Serenade" durch die Dopplung ihrer Stimme wie mit sich selbst in Gespräch kommt.

AVIVA-Tipp:
Wer von Emiliana Torrinis Debut begeistert war, sollte vorsichtig an "Fisherman´s Woman" herangehen. Zwar ist es kein zweites "Love in the Time of Sience" aber trotzdem ein wirklich sehr gelungenes, wunderbar verträumtes Album. In jedem Fall sollte man sich Zeit nehmen, denn viele der Songs erschließen sich erst richtig beim zweiten oder dritten Hören. Emiliana Torrini hat mit ihrer aktuellen Veröffentlichung einen Soundtrack zum Leben geschrieben.

Mehr zur Künstlerin:
www.emilianatorrini.com


Emiliana Torrini
Fisherman´s Woman

Label: Rough Trade Records. VÖ: 31.01.2005
ISBN/EAN: 5050159818525
14,99 Euro
005079336408"


Music Beitrag vom 22.03.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken