Liza Minnelli in concert - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 08.02.2006

Liza Minnelli in concert
Daniela Krebs

Am Sonntag, 19. Februar 2006, gibt die Künstlerin ein Konzert in Europas größtem Revuetheater, dem Friedrichstadtpalast. Neben ihren bekannten Songs wird sie auch neu arrangierte Lieder singen.



Die 1946 geborene Tochter der US Schauspielerin und Sängerin Judy Garland und des Film-Regisseurs Vincente Minnelli wuchs in Hollywood auf und verbrachte bereits viel Zeit ihrer Kindheit in Studios und Theatern. Schon im Alter von drei Jahren stand sie zusammen mit ihrer Mutter in dem Film "Damals im Sommer" vor der Kamera.

Mit sechzehn begann Liza Minelli das Schauspielstudium am Herbert-Berghof-Studio und ein Jahr später gab sie ihr Broadway-Debüt in "Best Foot Forward". Es folgten zahlreiche Rollen in Kinofilmen und Theater-Stücken, bis ihr der Durchbruch mit der Rolle der Sally Bowles in Bob Fosses "Cabaret" gelang. Für diese Hauptrolle erhielt sie 1972 einen Oscar als beste Hauptdarstellerin.

Zusammen mit ihrer Mutter Judy Garland bestritt Liza Minnelli 1964 im Londoner Palladium ein legendäres Konzert. Daraus entstand eine Fernsehproduktion und eine Schallplatte ("Live at the London Palladium"). Im gleichen Jahr erschien ihre erste Solo-Platte: Das Album "Liza! Liza!" stieg in die Charts ein und war erfolgreicher als die darauf folgenden Alben.

Ende der Siebziger Jahre flopten immer mehr ihrer Streifen. Als Folge schwanden ihre Filmangebote und sie geriet in eine ernste Lebenskrise, zu einem Zeitpunkt, als ihre dritte Ehe scheiterte. Sie zog sich aus der Öffentlichkeit zurück und musste mit Alkoholproblemen kämpfen. 1984 ließ sie sich in die "Betty-Ford-Klinik" einweisen, da sie ihr Leben alleine nicht mehr geregelt bekam.

Im Juni 1985 meldete sich Liza Minnelli jedoch wieder mit einer Tour zurück, es folgen weitere Veröffentlichungen und ihre CDs erreichen nach zehn Jahren wieder die Charts. 1989 kollaborierte sie mit den Pet Shop Boy und nahm ihr Album "Results" auf, das sich einige Zeit in den Top Ten der Charts halten konnte.

Ihre musikalische Entwicklung war in der folgenden Zeit geprägt von großen Konzertshows. Einige ihrer größten Erfolge waren die Auftritte in der "Carnegie Hall" oder der "Radio City Music Hall", die auch für das Fernsehen aufgezeichnet wurden und als CD erhältlich sind.

Nach schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen gelang Liza Minnelli im Jahr 2002 ein weiteres Comeback mit einer Broadway-Solo-Show: "Liza`s Back". Das Multitalent plant derzeit ein neues Album und spielt in einigen TV-Shows mit.
Ihr größter Wunsch ist es jedoch, wieder einmal im Theater auftreten zu können.


Liza Minnelli kommt im Rahmen ihrer Europa-Tournee für sechs Konzerte nach Deutschland. Am Sonntag, den 19. Februar 2006, ist sie im Friedrichstadtpalast in Berlin zu sehen.

Weitere Informationen:
zu Liza Minnelli: www.lizaminnelli.de
zum Friedrichstadtpalast: www.friedrichstadtpalast.de


Friedrichstadtpalast Berlin
Friedrichstraße 107
10117 Berlin

Music Beitrag vom 08.02.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken