trans-sister radio - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 24.02.2006

trans-sister radio
Karin Effing

Im Rahmen von MaerzMusik 2006 - Festival für aktuelle Musik zeigen die transgendered male-to-female KünstlerInnen Terre Thaemlitz & Saki am 21. März 06 ihr Radiodrama über Transgender und Migration.



"Transgenderism" hat viele Gesichter, vom Cross-Dressing bis zur post-operativen Transsexualität, und jede Facette hat ihre eigenen Besonderheiten, Auffassungen und Ansichten. Auf den Spuren dieser unterschiedlichen Identitäten und Lebensweisen verknüpft trans-sister radio verschiedene Formen des Erzählens und richtet dabei ein besonderes Augenmerk auf die Thematik des Reisens und der Migration.

Ursprünglich wurde das Projekt als Hörspiel für den Hessischen Rundfunk (HR2) konzipiert (mit Premiere am 14. November 2004, und von HR2 für den Karl Sczuka Preis vorgeschlagen). Im vergangenen Herbst erschien eine CD-Version, eine Koproduktion der portugiesischen Label Grain of Sound und Base Recordings.

Die Live-Adaptation wird von Terre Thaemlitz und Saki gestaltet: Terre Thaemlitz als eine nihilistische ´transgendered´ male-to-female, die auf seinen/ihren Reisen in ständiger Angst vor Gewalt und Diskriminierung lebt. Ihr Freund Saki dagegen ist eine optimistische japanische ´transgendered´ male-to-female, die gern in Regionalzügen kreuz und quer durch Japan reist und sich dabei als Studentin ausgibt.

Terre und Saki überschreiten die Grenzen von Geschlecht und Sprache - in Gesprächen, Off Centre Comedy, in von elektroakustischer Musik und Video begleiteten Szenen. Das schließt unter anderem Sakis Diashow Transgendered Travel ein und Ausschnitte aus Terres bekanntem Video Interstices (Zwischenräume), einer Koproduktion von Lovebytes und dem British Council for the Arts über die Kluft zwischen den Geschlechtern.

Thematisch und formal bewegt sich trans-sister radio stets zwischen Identitäten und Kategorien: zwischen Mann und Frau, zwischen Fake, Fakten und reiner Fiktion, zwischen Schauspiel, Elektroakustik und Pop, zwischen Stand-up Comedy, Autobiographie und soziologischer Feldforschung.

Dienstag, 21. März 2006, 22 Uhr

Terre Thaemlitz & Saki
trans-sister radio

Uraufführung der Live Version eines Radiodramas über Transgender und Migration
In Koproduktion mit Hessischer Rundfunk
Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch statt.

Veranstaltungsort:
Haus der Berliner Festspiele
Schaperstraße 24
10719 Berlin

Weitere Infos im Netz unter www.maerzmusik.de

Music Beitrag vom 24.02.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken