Ausnahmekünstlerin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 27.04.2006

Ausnahmekünstlerin
AVIVA-Redaktion

Am Samstag, den 13.05.06 wird die Sängerin Camille im Glashaus der Arena zu sehen und hören sein. Ihre CD "Le fil" erreichte in Frankreich Goldstatus und das ohne Hitsingle und großen Radioeinsatz.



Die französische Sängerin Camille mit "Stift und Faden"
Viele kennen ihre Stimme. So manche/r hat sie im letzten Jahr gar auf der Bühne gesehen und am nächsten Tag den FreundInnen von der tollen Sängerin und ihrer wilden Performance vorgeschwärmt. Allein ihr Name war hierzulande bislang nur aufmerksamen "Le Pop" Fans ein Begriff.

Das Zauberwort heißt "Nouvelle Vague". Auf dem Album der Elektro-Bossa-Waver, welches den letzten Sommer als Soundtrack aller Szenecafés versüßte, leiht Camille ihre Stimme den Versionen von "In a manner of speaking", "Guns of Brixton", "Too drunk to fuck" und "Making plans for Nigel". Auf der Nouvelle Vague Tour im Herbst 2004 rockte sie dann durch die Clubs und gab dem ganzen Projekt live noch eine neue, sehr lebendige Note.

Camille wurde von einer Vielzahl Stile beeinflusst: Soul und Gospel, brasilianische Musik, klassische Musik. Erst spät entdeckt sie den Chanson. 2005 erschien die Platte "Le fil". Dieses Album trifft die Hörerin/den Hörer mit Acapella Arrangements, R&B Einflüssen und avantgardistischen Einfällen völlig unvorbereitet,
"Le fil" (Der Faden) zieht ein musikalisches Band, welches die Geschichten von Frauen verknüpft.

Eigenes Erleben so wie die Geschichten Anderer reiht sie aneinander und erschafft eine Stimmung von einer Schönheit, die die Qualitäten der einzelnen Songs erst nach und nach bewusst wahrnehmen lässt. Man mag sie nicht auseinander dividieren, jene Musik die nun gar keinem der Klischees über den "Nouvelle Chanson" mehr entspricht. Cleverness, Mut und Leidenschaft prägen ihre Musik, welche ihre ZuhörerInnen mit aller Wucht erreicht und nicht mehr los lässt.

Camille
Samstag, 13. Mai 2006, 21 Uhr


Veranstaltungsort: Glashaus der arena
Eichenstraße 4
12435 Berlin
www.arena-berlin.de
Eintritt: VVK: 17,00 Euro zzgl. VVK-Gebühr/ AK: 18 Euro

Lesen Sie auch die Review der CD "Le fil" auf AVIVA-Berlin

Music Beitrag vom 27.04.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken