Wir sind Helden - Von hier an blind - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 29.09.2005

Wir sind Helden - Von hier an blind
Brigita Bosotin

Musik, der man es anhört, dass sie selbstgemacht ist und durch Erfahrungen getragen wird. Die Band, gefeiert und viel gelobt, kann mit dem zweiten Werk auf den Wogen des Debütalbums weiter surfen.



Der deutsche Musikmarkt ist mittlerweile stark von deutschen KünstlerInnen belebt. So lässt es sich kaum nachvollziehen, dass noch vor wenigen Monaten nach einer Radioquote für deutschsprachige Songs geschrien wurde. Immer mehr talentierte MusikerInnen setzen sich durch. Es macht offensichtlich mehr Spaß Songs zu hören, deren Texte sofort zu verstehen sind. Die Texte von "Wir sind Helden" sind Marke Eigenbau. Die Band braucht keine Songwriter. Sie schreiben aus ihrer Erfahrung und ihren Erlebnissen.

Sie selbst bezeichnen ihre Musik als "Synthie-RetroPunk-Pop". Das Charakteristikum ihrer Musik ist ihre Individualität, sie lassen sich weniger von Idealen, als von sich selbst inspirieren. Und reklamieren braucht da kaum jemand etwas.

Das neue Album kann durchaus mit dem Erstlingswerk mithalten. Einige Songs gehen zwar unter, aber andere fallen um so mehr auf. Alles in allem ein gelungenes zweites Album. Es ist deutlich hörbar, dass sie sich nicht von dem Erwartungsdruck der Medien haben hinreißen lassen, ein schnelles Produkt auf den Markt zu werfen. Denn sie sind gekommen, um zu bleiben. Und das ist auch das Motto ihrer neuen CD. Ob sozialkritische Anklänge oder Liebesschwüre, Judith Holofernes beweist ihre Vielseitigkeit und ihr Talent zum Schreiben. Und ihre Gruppenmitglieder zeigen wie man komponiert. Die erste Auskopplung noch im Swing-Stil, kommen die anderen wieder im bekannten Synthie-Punk Style daher.

Mittlerweile wurde die Band für das Beste Album bei einslive.de nominiert und freut sich über die Unterstützung durch ihre Fans. AVIVA-Berlin hatte das Glück die damals noch nicht so berühmte Band interviewen und über ihren Weg ins Musikbusiness befragen zu dürfen: Interview 2003.

AVIVA-Tipp: Künstlerisch liefert die Musikcombo sicher eine sehr gute Leistung ab, kann mich aber stimmlich bei weitem nicht so mitreißen wie eine India Arie oder eine Erykah Badu. Da treffen entfernte Welten aufeinander. Dennoch Prädikat: Hörbar.



Wir sind Helden
Von hier an blind

Labels (EMI), Erschienen: 4. April 2005
ISBN/EAN 724386085313
Audio CD, 14,99 Euro 90008115&artiId=4188002&nav=5247" target="blank">

Music Beitrag vom 29.09.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken