Nachtmusik und Parties - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 30.04.2006

Nachtmusik und Parties
AVIVA-Redaktion

wunderbare junge MusikerInnen und ein "berühmt berüchtiger Russe" treten im Rahmen des Theatertreffen 2006 in der Kassenhalle der Berliner Festspiele auf. Zudem tanzt das tt06 Konzil.



Marihas Songs erzählen Geschichten, die der Alltag schreibt. Ihre Folksongs, Bossas und Popsongs fließen und rennen, schwingen und traben - je nach Stimmung, in der sie entstanden sind. "Um einen guten Song schreiben zu können, muss mich eine echte Empfindung treffen", sagt Mariha, die sich vor vier Jahren die Gitarre ihrer Mutter lieh und selbst das Spielen beibrachte. In der Zwischenzeit stand die 23-Jährige auch schon als Darstellerin im Malersaal des Hamburger Schauspielhauses auf der Bühne. Ihre Leidenschaft gilt jedoch der Musik, und ihre Fangemeinde wächst stetig. Ein Song ihres ersten, im März 2006 erschienenen Longplayers "Elementary Seeking" begeisterte Til Schweiger so sehr, dass er ihn zum Titelsong seines Films "Barfuß" machte, und im vergangenen November trat Mariha bei der großen Deutschland-Tournee von a-ha als Special Guest auf.
Mariha
Sa 13. Mai 22.30 Uhr

Kassenhalle
Konzert der außergewöhnlichen jungen Sängerin/Songwriterin aus Hamburg
Eintritt frei


Wladimir Kaminer ist der bekannteste Russe der Hauptstadt, nicht nur als Autor und Kolumnist, sondern auch als Veranstalter und DJ. Jeder kennt seine seit über sechs Jahren berühmt berüchtigte Veranstaltung "Die Russendisko". Ihre befeuernde Mischung aus Zigeuner-Punk, Klezmer-Ska und Balalaika-Rock-n-Roll hat viele Anhänger aus den unterschiedlichsten Kreisen innerhalb und außerhalb Berlins. Die Russendisko besticht durch eine ausgelassene Atmosphäre und einen wilden Musikmix. Aufgrund des Erfolges gibt es bereits zwei Best of Sampler, die großen Anklang fanden. Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau geboren, absolvierte eine Ausbildung zum Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte anschließend Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. Seit 1990 lebt er mit seiner Frau und seinen Kindern in Berlin. Sein Erzählband "Russendisko" und der Roman "Militärmusik" haben ihn einem großen Publikum bekannt gemacht. Er schreibt regelmäßig in verschiedenen deutschen Zeitungen und Zeitschriften, hat eine wöchentliche Sendung namens "Wladimirs Welt" beim SFB4 Radio MultiKulti sowie eine Rubrik im ZDF-Morgenmagazin. Beim Theatertreffen 2006 gehörte Kaminer zu den Juroren des tt stückemarktes.
Russendisko mit Wladimir Kaminer
Di 16. Mai 23.00 Uhr

Kassenhalle
Eintritt frei

Foto © Julia Hummer
Julia Hummer ist eine viel versprechende deutsche Nachwuchsschauspielerin. Bekannt wurde sie mit Filmen wie "Absolute Giganten", "Die innere Sicherheit", "Crazy" und "Gespenster". Ihre Leidenschaft ist jedoch die Musik. Sie ließ sich in Ihrer Agentur sperren und konzentriert sich auf ihre musikalische Karriere. Mit Erfolg. Das irische Label Earsugar veröffentlichte ihre erste Vinylsingle "Boxy, Where Are The Spangles" und "Bowling In Woodstock". Nach einer Clubtour mit ihrer Band "Too Many Boys" im Herbst 2004 zog sich Julia Hummer mit ihrem Produzenten ins Studio zurück. Ihr erstes Album "Downtown Cocoluccia" entstand und erschien im September letzten Jahres bei dem Label Strange Ways. Julia Hummer setzt sich mit ihrer Musik über Klischees hinweg. Sie bedient sich verschiedener Genres, versteht es aber eine sehr eigene, durch ihre unverwechselbare Stimme und Persönlichkeit geprägte Musik zu kreieren. Ihre Songs sind persönlich, humorvoll und lässig, sie besingen ihr Leben und ihre Gedanken. Die Fangemeinde der jungen Singer/Songerwriterin Julia Hummer wächst und ihre Konzerte füllen die Clubs.
Julia Hummer And Too Many Boys
Fr 19. Mai 23.00 Uhr

Kassenhalle
Folk-Pop made in Berlin
Eintritt frei

Das tt06 Konzil tanzt!
Partys im Haus der Berliner Festspiele

5. Mai ab 23.00 Kassenhalle The TeeDeeJay
9. Mai ab 22.00 spiegelBAR DJ Tobi
10. Mai ab 22.15 Grüner Salon, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Bob DJ
11. Mai ab 22.30 Schaubühne am Lehniner Platz
Autistic Disco mit den DJs Lara Eidinger und David Gieselmann
13. Mai ab 23.30 spiegelBAR DJ Speiche
17. Mai ab 23.00 HAU I - Foyercafé DJ Tobi
18. Mai ab 22.30 HAU II - Foyer DJ Speiche
19. Mai ab 23.30 spiegelBAR The TeeDeeJay
20. Mai ab 23.00 Kassenhalle DJ Tobi
21. Mai ab 23.00 Kassenhalle The TeeDeeJay

Weitere Infos:
www.berlinerfestspiele.de
www.aviva-berlin.de/aviva/content_Kultur_on%20stage.php?id=7790

Music Beitrag vom 30.04.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken