Herzgrün - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.05.2006

Herzgrün
AVIVA-Redaktion

Eine musikalische Reise durch die Welt der Liebeslieder von Klassik über Chanson, Tango bis Pop Geschützt durch das große Dach des Forums im Sony Center laden zwei üppig bepflanzte Gewächshäuser...



...rund um den wasserspendenden Brunnen im Herzen der Anlage zu einem naturnahen Musikerlebnis ein. Sowohl Chansonniers als auch Sopranistinnen und Tenöre verführen das Publikum mit ihrem Gesang unter dem Motto: "Wo die Liebe blüht". So werden die aus dem Musical "Cabaret" als Sally bekannte Sängerin und Schauspielerin Katharine Mehrling und die Berliner Kabarettistin und Chansonette Annette Kruhl, die außergewöhnliche Stimmperformerin Hilde Kappes, die erfrischende Band ... e la luna? mit ihrer florentinischen Sängerin Eva Spagna, das Cristin Claas Trio mit einer virtuosen Gratwanderung zwischen Pop und Jazz und viele andere zu erleben sein. Ob a cappella oder mit musikalischer Begleitung vorgetragen, als klassisches Lied, als Chanson, Countrysong, Barocklied oder verjazzt - die Liebeslieder aus allen Epochen bezaubern die Zuhörer unter Obstbäumen und mit dem Duft von Lavendel und Flieder.


Neue, hinreißende Songs entstehen bei "...e la luna?" aus der Tradition der "canzoni italiane". Das Trio vereint italienische Lieder mit Einflüssen aus Jazz, Pop, Latin und Klassik. Auf dem Programm des Abends stehen ungewöhnliche Interpretationen der Liebeslieder von Luigi Tenco, Gino Paoli, Paolo Conte und vielen anderen.
… e la luna?
Fr 12. Mai 17.30 und 20.30 Uhr

Sony Center - Lavendelhaus
Gesang: Eva Spagna
Cello, Saxofon: Martin Klenk
Gitarre: Holger Schliestedt


"Liebe schwärmt auf allen Wegen…" - diese Verszeile aus einem Lied von Schubert bildet das Motto des abendfüllenden Programms. Die Band "Naomi Grundke" spannt den Bogen von altitalienischen Liebesliedern zu den Romantikern Franz Schubert und Hugo Wolf.
Außerdem singt Naomi Grundke zur Pianobegleitung von Erika Switzer Stücke aus dem Repertoire "Siete Canciones" des spanischen Musikers Manuel de Fallas - nachdenklich und leidenschaftliche Bilder über die Liebe.
Naomi Grundke
Fr 12. Mai 18.00 Uhr + Sa 13. Mai 19.00 Uhr|

Sony Center - Fliederhaus |
Sopran: Naomi Grundke
Klavier: Erika Switzer


Hilde Kappes vereint in ihrer Kunst- und Phantasiesprache alle Poesie der Welt. Auf einem 2,20 m langen Abflussrohr begleitet sie sich in indisch-asiatischer Manier mit Perkussion und "biegt" ihre Stimme dabei geschmeidig durch sämtliche Tonhöhen. Neben einer poetischen Kunstsprache verwendet Hilde Kappes eigene Gedichte, die von der Liebe handeln, und Texte von deutschen Dichterinnen wie Ulla Hahn, Gertrud Kolmar, Else Lasker-Schüler, Ricarda Huch oder Rose Ausländer. Ein schräger Abend voller tonaler Überraschungen.
Hilde Kappes
Fr 12. Mai 19.00 Uhr + So 14. Mai 15.00 Uhr
Sony Center - Fliederhaus
Gesang, Klavier, Rohre, Flaschen, Effekte: Hilde Kappes


Die Liebe, die Männer und die Frauen - das war im Repertoire der Berliner Kabarettistin und Songschreiberin Annette Kruhl immer schon ein Dauerbrenner. So vielseitig wie sie selbst sind auch ihre Songs. Ob satirisch oder melancholisch, ob jazzig, poppig oder balladesk - die ausdrucksstarke Stimme der "Powerfrau am Piano" beherrscht alle Nuancen. Dabei besingt Annette Kruhl nicht nur aussichtslose Begegnungen in Duderstadt und vielversprechende Kerle aus Bayern, sondern auch ihre Wahlheimat Berlin. Ihr Programm bietet einen Special Mix der schönsten Liebeslieder aus ihren letzten drei Soloprogrammen.
Annette Kruhl
Fr 12. Mai 17.00 Uhr + So 14. Mai 18.00 Uhr

Sony Center - Fliederhaus
Gesang, Klavier: Annette Kruhl


Die aus Rio de Janeiro stammende Wahlberlinerin Fátima Lacerda schlägt mit ihrer dunkeln volltönenden Stimme eine Brücke von brasilianischen Rhythmen wie Brasil-Pop und Samba hin zum Jazz und Funk, wie er aus Amerika oder Europa bekannt ist. Die Sängerin wuchs in der bürgerlichen Gegend von Tijuca auf, umgeben von Songs von Gilberto Gil, Elis Regina, Caetano Veloso, Chico Buarque und allem, was die "Música Popular Brasileira" zur damaligen Zeit bot. Die Brasilianerin nimmt ihre ZuhörerInnen mit auf eine rhythmische Reise zu den Liebesliedern ihrer Heimat mit kleinen "Abstechern" an andere Orte.
Fátima Lacerda
Sa 13. Mai 19.30 Uhr + So 14. Mai 17.30 Uhr

Sony Center - Lavendelhaus
Gesang: Fátima Lacerda
Gitarre: Marc Torbohm
Bass: Thomas Koch
Schlagzeug: Daniel Lunkenheimer


Music Beitrag vom 11.05.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken