The Moment We Met - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 08.02.2006

The Moment We Met
Daniela Krebs

Ob bei Jazz-Klassikern oder selbst geschriebenen Songs: Esther Kaiser weiß mit ihrer Stimme umzugehen. Ruhig und melancholisch begleitet von ihrer Band ist das Album ein Genuss für Jazz-Fans.



Obwohl es kein Konzept-Album werden sollte, ist es dies in gewisser Weise doch geworden. Der Titel "The Moment We Met" beschreibt den Hauptinhalt der Lieder: Begegnungen. Dabei hat Esther Kaiser die Lieder nicht mit Absicht nach diesem Thema ausgesucht: "Und obwohl sie bestens zusammenpassen, habe ich sie nicht danach ausgewählt. Sie haben sich eher ergeben, wie im richtigen Leben."

Mit ruhigen und sinnlichen Klängen beginnt Esther Kaiser mit "Throw it away" von Abbey Lincoln, das gleich eine Ausnahme zu den anderen Liedern darstellt, da es als einziger Song nicht um eine Begegnung handelt: "Give your love, live your life, each and every day, `cause you can never lose a thing if it belongs to you."

Das Thema der Lieder passt gut in die typische Lounge- und Bar-Umgebung. Da trifft es sich gut, dass Esther Kaisers heller und luftiger Gesang in perfekter Symbiose mit der sanften Untermalung durch die Band steht. Da ist es egal, ob sie den bekannten Klassiker "Eleanor Rigby" von John Lennon und Paul McCartney verwendet oder ihre eigenen Stücke ("Dream Ghost", "Waltz", "7 Hours", "Secret Lullaby") singt.

Dabei ist es beim ersten Hören eher ungewohnt, die traditionellen Songs wie "Black ist the Colour" oder "Over The Rainbow" in der einzigartigen Interpretation von Esther Kaiser zu hören. Ihre langsamen und nur sanft von Musik untermalten Versionen werden mit Recht erst einmal skeptisch betrachtet, bevor mensch ihre feine Stimme in diesen Liedern zu schätzen lernt.

Ihre Band unterstützt sie erfolgreich mit sanften Klavierklängen, mit Flöten, Bass, Saxophon und Schlagzeug. Durch die zusammengestellten Töne wird eine ruhige und entspannende Musik zusammengestellt, die nur durch wenige Ausnahmen spannender gemacht wird.

AVIVA-Tipp: Entspannender und melodiöser Jazz, den frau gerne bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein genießen kann. Einfach die CD anhören, die sanften Klänge genießen und sich freuen, dass frau im Warmen sitzt.

Weitere Informationen zu Esther Kaiser unter www.estherkaiser.de

Lesen Sie auch das Interview mit Esther Kaiser aus dem Jahr 2004.


The Moment we met
Esther Kaiser

Label: Minor Music/ In-Akustik, VÖ: 3. Februar 2006
EAN: 0033585512323
19,49 Euro


Music Beitrag vom 08.02.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken