Wild Like Children. Tilly And The Wall - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.02.2006

Wild Like Children. Tilly And The Wall
Tatjana Zilg

Die Newcomer-Band folgt den musikalischen Pfaden der Bright Eyes. Dennoch mit viel Eigenständigkeit, originellen Ideen und einer fröhlich-sinnlichen Musikmischung aus Akustik- und Trasheinflüssen



Zehn Songs mit Gitarrenmusik, ergänzt durch Synthesizer, Perkussion, Schellen und harmonische Gesänge, in denen Emotion und der Spaß am Singen wichtiger zu sein scheint, als perfekte Tonlagen zu treffen. Oft plötzlich einsetzende Vokals, die so von guter Laune schwingen, dass sie die HörerInnenschaft mit einer Stimmung aus Zweckoptimismus und Heiterkeit infizieren, ohne in oberflächliche Popmechanismen abzudriften. Die Texte sind prägnant, aber nachdenklich angelegt. Sie beschäftigen sich mit der Phase zwischen Jugendlichkeit und Erwachsenwerden, zelebrieren diese intensive Zeit, in der Freundschaften geschlossen, Liebe gefunden und verloren, hemmungslos von einer wilden Zukunft geträumt wird, aber auch Rückschläge verkraftet werden müssen wie sonst nie mehr im Leben.

"Let In Rain" ist ein gelungenes Beispiel für den jugendlich-übermutigen Musikstil der Newcomer. Aus Madonnas "Into the Groove" ließen sie einen akustikgitarren-dominierten Countrypopsong entstehen, der erst beim dritten oder vierten Hören das Original erkennbar werden lässt. Durch perfekt eingesetzte Geigenklänge bekommt der zuvor hyperaktive Popsong neue Tiefe und eine humorvoll-tragische Grundstimmung.

Die Fünfergruppe kommt ursprünglich aus Omaha, USA. Über ihre Vorliebe zu 60ies Pop, Wechselgesängen zwischen Jungs und Mädels und Folk-Platten fanden sie zusammen und so gründeten Neeley Jenkins, Jamie Williams, Derek Pressnall, Nick White und Kianna Alarid 2004 "Tilly And The Wall". Durch die Veröffentlichung ihrer ersten Single "Stateside" wurde Conor Oberst von den Bright Eyes auf sie aufmerksam und unterstützt sie seitdem professionell. Für das Debütalbum wirkte er als Co-Producer, zusammen mit Steve Pederson von Criteria.

AVIVA-Tipp: Roadmusic für den Alltag, die über kleine und große Lebenskämpfe trösten und zugleich Soundtrack für melancholisch-fröhliche Glücksmomente sein kann.

Mehr Infos unter:
www.tillyandthewall.com


Tilly And The Wall
Wild Like Children

Label: Cooperativ, VÖ 17.02.2005
EAN: 5033197370828
18,49 Euro90008115&artiId=5214830"


Music Beitrag vom 19.02.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken