Coming Home at last - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 08.02.2006

Coming Home at last
Daniela Krebs

Eindringliche Melodien und eine wunderbare samtige Stimme: Die neue CD von Christina Lux schwingt sanft durch die Gehörgänge. Eine gesangliche Leistung, der mensch nicht widerstehen sollte.



Obwohl der Titel "Coming Home at last" eher optimistisch klingt, sind die zehn Lieder auf Christina Lux’ Album alles andere als fröhlich und zuversichtlich.
Die Songs sind tiefgreifend und intensiv. Sie sprechen bewegende Themen an, die die Zuhörerin begeistern.

Ihre ausgeprägte weiche und durchdringende Stimme, die dennoch leicht zerbrechlich wirkt, passt hervorragend zu ihrem stimmungsvollen Spiel auf der akustischen oder der E-Gitarre. Mensch hört Christina Lux einfach gerne zu.

"She was a little girl - Her skin so soft and smooth, she had the cutest smile - until it was removed, by a man who thought it was just right, to have some fun with a little child."

"Abuse" ist ein besonders intensives Lied. Christina Lux erzählt von den seelischen Qualen missbrauchter Kinder und Frauen. In Englisch und Deutsch singt sie davon, was Menschen anderen antun und dass manche Wunden eben nie vollständig heilen. Christina Lux verleiht in diesem Song ihrer Stimme besonders viel Ausdruck, sie spiegelt Traurigkeit und Wut wider, jedoch auch Hoffnung. Zum Abschluss des Songs hört mensch ein kleines Mädchen leise ein englisches Kinderlied singen...

"Sieh die Jahre gehen vorbei, die Erinnerung verweht, das hilft zu überleben, doch sie kehrt zurück zu dir, schleicht sich durch die Hintertür, in den Armen deiner ersten Liebe, wirst du sie wieder spüren..."

Dabei sind durchaus nicht alle Lieder traurig und bedrückend, ihre Songs spenden auch Hoffnung. "To the world" handelt von der Möglichkeit, Worte an die ganze Welt zu richten und dadurch Liebe zu verbreiten und anderen Menschen zu helfen. Und "Healing Waters" gesteht ein, dass mensch ruhig einmal weinen kann, um damit Trauer überwinden zu können und besser mit den Problemen umgehen zu können. Schließlich sind Tränen "heilendes Wasser".

Von den ersten Tönen an ist mensch mitgerissen. Auch wenn nicht auf den Text geachtet wird sind die Lieder von Christina Lux ausdrucksvoll und bewegend.
Durch die reine Wirkung der Melodie und ihrer Stimme kann sie genug Kraft und Spannung erzeugen, von der mensch sich einfach mitreißen lassen muss.

Das Coverfoto, sowie die anderen Fotos wurden von Jim Rakete aufgenommen, einem langjährigen Freund und Unterstützer von Christina Lux. Vor zwanzig Jahren trafen sie sich das erste Mal und für dieses Album hat er sie wieder fotografiert. "Jim ist eine Station auf meiner Reise und ich freue mich sehr, dass er bei diesem Album dabei ist."

"Coming Home at last" ist bereits das sechste Album der Sängerin. Christina Lux veröffentlichte zwei Alben mit dem Vocal-Ensemble "Vocaleros", spielte im Support von Tuck+Tatti, Paul Young, Status Quo, Laith Al Deen und Die Happy. Bisher hat sie den großen Durchbruch jedoch nicht geschafft. Es ist zu hoffen, dass es ihr mit diesem Album gelingt.

AVIVA-Tipp: Musik, die unter die Haut geht. Schon bei den ersten Klängen fühlt mensch sich eigenartig verbunden und gleichzeitig wie aus der Seele gesprochen. Christina Lux’ Texte sind mehr als bloße Poesie, ihre Worte bewegen und bereichern die Zuhörerin. Gefühle werden von Christina Lux` Album hervorgerufen, die verwirrend, intensiv, anstrengend, mitreißend und wunderschön auf einmal sind.

Im Rahmen ihrer Deutschland Tor ist Christina Lux am 24. Februar 2006 in Berlin-Pankow, Zimmer 16 zu sehen.

Weitere Informationen zu Christina Lux unter: www.christinalux.de


Coming home at last
Christina Lux

Label: BSC Music, VÖ: 3. Februar 2006
EAN: 4015307672528
17,49 Euro90008115&artiId=5204869" target="_blank">

Music Beitrag vom 08.02.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken