Fête de la Musique und Jeune Fête de la Musique am 21.Juni 2006 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 17.06.2006

Fête de la Musique und Jeune Fête de la Musique am 21.Juni 2006
Tatjana Zilg

Schon seit 12 Jahren wird das große Musikfest in ganz Berlin gefeiert. Im WM-Jahr werden auf 50 Freiluft- und 14 Indoor-Bühnen Konzerte mit Bands aller Genres geboten. Umsonst & mit Spaßgarantie!



Musik von Klassik bis Jazz, von Elektronic bis Chanson, von Pop über Rock, von Punk bis R&B - an die 500 Bands, Ensembles, Chöre und DJs versetzen die Stadt am Tag der Sommersonnenwende in eine Sommer-Sonnen-Musik-Vibration.
Auf den Straßen und Plätze unserer Stadt. wird am längsten Tag des Jahres unter freiem Himmel sowie in Konzertsälen, Kulturzentren, Clubs und Restaurants von 16:00 bis 22:00 Uhr gefeiert und das alles bei freiem Eintritt.

Eine gute Adresse für alle Fête- und FußballfreundInnen ist der "All-Nations-Boulevard" rund um die Gedächtniskirche, auf dessen Bühne Percussion, Tanz- und Feiermusik den Boden beben lassen.
Auch im Prenzlauer Berg gibt es eine besondere Aktion: Bevor man an der Zion City Stage zu Reggae, Ska und Dancehall das Tanzbein schwingen kann, wird beim Eröffnungsgottesdienst in der Zionskirche der göttliche Segen gegeben. Ein Highlight der Zion City Stage wird die türkische Band Athena sein. Die Istanbuler erreichten mit ihrer Mischung aus Punkrock, Ska und Reggae auf dem Eurovision Song Contest ("Grand Prix") 2004 den vierten Platz.
Wer etwas Gutes tun möchte: Auf der Museumsinsel vor der Alten Nationalgalerie veranstaltet der Sage Club bei Pop und Rockmusik ein Benefiz für das Sage Hospital in Senegal, Westafrika.
Ein weiterer musikalischer Leckerbissen wird der Dancehall-Gig von P.R. Kantate sein. Bekannt als "Görli-Görli-Mann" wird er mit Reggae-, OldschoolHipHop und NDW-Beats den Tränenpalast einheizen.
Auch die Jüngeren kommen nicht zu kurz und dürfen bei der Jeune Fête de la Musique der Landesmusikakademie in der Wuhlheide mit eigenen Konzerten den Sommer einläuten.
Alle Musikerinnen und Musiker nicht nur in Berlin, sondern weltweit, verzichten im Rahmen der Fête de la Musique wie jedes Jahr auf ihr Honorar.

Seit jeher nimmt der 21. Juni als längster Tag und kürzeste Nacht des Jahres einen ganz besonderen Platz unter den "Feier-Tagen" der Menschheit ein. Mit dem 21. Juni 1982 wurde dieser Tradition ein weiteres, wichtiges Kapitel hinzugefügt: Der damalige französische Kulturminister Jack Lang initiierte die erste Fête de la Musique in Paris.
Mittlerweile wird in über 100 Ländern der Welt alljährlich zum Sommeranfang das Internationale Fest der Musik gefeiert.


Weitere Informationen: www.fetedelamusique.culture.fr

Das Programm für Berlin: www.fetedelamusique.de/3.0.html


Music Beitrag vom 17.06.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken