Dixie Chicks - Taking The Long Way - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 20.06.2006

Dixie Chicks - Taking The Long Way
Tatjana Zilg

Nach dem Affront durch Republikaner-Anhänger, die nach der Bush-Kritik während eines Konzerts zum Boykott gegen die Country-Rock-Damen aufriefen, nun ein intensives, sehr persönliches neues Album



Seit 1989 haben sich die drei texanischen Edel-Country-Queens an die Spitze der Charts gespielt und wurden zur erfolgreichsten "All Female"-Popband in der Musikgeschichte. Weltweit haben sie mehr als 28 Millionen Alben verkauft - in Deutschland ging das letzte Album "Home" rund 100.000 Mal über den Ladentisch.

Jetzt gibt es eine Premiere und zugleich eine wichtige Veränderung: Für "Taking The Long Way" schrieben sie alle Songs selbst. Drei Jahre Zeit haben sich Emily Robison, Martie Maguire und Natalie Maines genommen, um gemeinsam mit dem legendären Produzenten Rick Rubin (u.a. Red Hot Chili Peppers, Run DMC, Neil Diamond) an den 14 Tracks zu feilen. Das Ergebnis ist ein ungeahnt rockiges und textlich ausdruckstarkes Album.

Musikalische Inspiration fanden sie bei Rockikonen wie den Eagles, Tom Petty And The Heartbreakers und The Mamas And The Papas, wodurch ein frischer, süd-kalifornischer Vibe durch die Country-Melodien weht.

Die Erfahrung, wie schnell sich ein Teil der amerikanischen Öffentlichkeit gegen einen stellen kann, wenn die eigene Meinung offen und ehrlich ausgesprochen wird, hat die Lyrik der Dixie Chicks verändert: Sie ist sehr vielfältig und nachdenklich geworden. Sie reicht von der Reflexion engstirniger Kleinstadt-Denkmechanismen ("Lubbock Or Leave It") bis hin zur Auseinandersetzung mit Starruhm ("Everybody Knows").
"Dieses Album handelt darüber, wie wir in den verschiedenen Aspekten des Lebens eine Balance suchten und gefunden haben", erzählt Emily Robison. "Und es geht darum, wie man Mut entwickeln kann."

Die Singleauskoppelung "Not Ready To Make Nice" bezieht sich direkt auf die vehemente Distanzierung, die ihnen in Amerika entgegenschlug, nachdem Natalie Maine 2003 während eines Konzerts in London scharfe Kritik an George W. Bush übte. Es ist der autobiographischste Song des Albums geworden und eine Kombination aus schlagkräftiger Countrystimme und orchestralen Pop-Rockklängen.

Motorcycle-rockig präsentiert sich das Damen-Trio mit "Lubbock Or Leave It" - eine angenehme Abwechslung zum Akustikgitarren-Flair der meisten Tracks. Auch der Stakkato-Rhythmus von "I Like It", wundervoll markant im Gesang, sticht auf besondre Weise hervor. Die zart-sanften Seiten der Dixie Chicks können auf den langsam-anschmiegsamen Songs "Lullaby" und "Baby Hold On" entdeckt werden.

AVIVA-Tipp: Amerika-Flair mit einem hohen Grad an Selbstreflexion, verpackt in eingängige Songs, die mit einem Hauch von Melancholie und optimistischen Rhythmen die Herzen wärmen und als Background-Musik für viele Gelegenheiten bestens geeignet sind.
Die Band im Web: www.dixiechicks.com


The Dixie Chicks
Talking The Long Way

Label: Sony BMG Music Entertainment GmbH, VÖ 16.06.2006
EAN: 0828768073926
18,99 Euro90008115&artiId=5452145&nav=5247"



Music Beitrag vom 20.06.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken