She-Male Trouble - Off The Hook - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 09.09.2006

She-Male Trouble - Off The Hook
Tatjana Zilg

Hardcore-Punk aus Berlin mit Powerfrau im Mittelpunkt, die sich mit ihren Jungs um Tempo, Kraft und Ausdauer duelliert - das gab es seit Jingo De Lunch nicht mehr zu häufig!



Mit einer Girl Band fing alles an, heute sind sie eine Punk´n Roll Band, die den VorreiterInnen der Punk-Spätsiebziger in nichts nachsteht: Laut, knallig, Inferno-Gitarren und mit einer Sängerin, die in engen Klamotten und Tattoos drahtig und wendig über die Bühne tobt. Seit sechs Jahren spielen Carol La Rock und ihre Jungs zusammen und haben im exakten Drei-Jahre-Rhythmus ihre beiden Poweralben veröffentlicht.
Auf den ersten Blick nicht viel an Output, aber Punk findet vor allem live mit dem Publikum statt, und so widmeten She-Male Trouble einen Großteil ihrer kreativen und natürlich auch körperlichen Energie dem Touren.

Zudem kamen ihnen nach der Bandgründung 2000 bald interne Streitereien in die Quere, denen einige Besetzungswechsel bereits in der Anfangszeit folgten. Carol La Rock spielte zuvor in der All-Girl-Band „Female Trouble“, aus der sich der feinsinnige, leicht selbstironische Bandname „She-Male Trouble“ ableiten ließ. Und dass die Frontlady, die sich geschmeidig wie eine Raubkatze bewegt und deren Stimme nie auch nur eine Sekunde hinter dem Hardcore-Sound ihrer Männer zurückbleibt, ihre Male Truppe nun gut im Griff hat, wird nach dem Hören des neuen Album „Off The Hook“ niemand bezweifeln.

Gleich das Intro „Down In The Drain“ reißt in einen Strudel von melodiösen Stakkato-Gesang, wahnsinnig schnellen Gitarren und extrem treibenden Drums. Die Single-Auskoppelung „I Never Forgot“ integriert geschickt Brit Pop-Klänge, so dass ein sehr reizvoller, absolut tanzbarer Track entsteht, der bestimmt nicht nur eingeschworene Punks aus dem Sessel katapultieren wird.
Hardcore-Fans werden mit den Heavy-Tracks „There`ll No One Clappin` Hands At The End Of The Play“, „My Sweetest Enemy“ und „Losin` Ground“
auf ihre vollen Kosten kommen. In dem Outro „Invisible Friend“ haben sich Steppenwolf-Qualitäten eingeschlichen, genau der richtige Song, um sich aufs Bike zu schwingen und den vergehenden Sommer zu einer wilden Fahrt in den Punk`n Roll Horizont zu nutzen.

AVIVA-Tipp: Emo-Inferno-Sound, nicht nur bestens geeignet, um die Lautstärkequalitäten der Musikanlage zu überprüfen, sondern auch als optimales Pushmittel zur Steigerung der eigenen Energieressourcen.

Record Release Konzert am 29.09.2006 im SO36
Oranienstraße 190, 10999 Berlin
Support Diamond Dogs + Slobbery Dognose !

She-Male Trouble
Off The Hook

Label: Al!ve AG, VÖ September 2006
EAN: 4260002082527
14,99 Euro
90008115&artiId=5787177&nav=5247"

www.she-maletrouble.com

Music Beitrag vom 09.09.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken