Silje Nergaard - A Thousand True Stories - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 22.09.2009

Silje Nergaard - A Thousand True Stories
Anja Kesting

Die anmutige Norwegerin mit der ungewöhnlichen Stimme, die sich zwischen kindlich-naiv bis hin zu melancholisch-sehnsüchtig bewegt, veröffentlicht jetzt ihr zwölftes und romantischstes Album



Silje Nergaard ist Mutter, Tochter, Frau und Künstlerin, all diese Wirkungsbereiche spiegeln sich auch auf ihrer neuen CD "A Thousand True Stories" wider. Die Musikerin beschreibt ihr Leben, widmet Songs ihren Familienmitgliedern und ihr Ehemann Heine Totland singt im Chorus von "While You Were Gone" mit. Dieses Album ist für die 43jährige eine Herzensangelegenheit, das hatte zur Folge, dass bis zum letzten Aufnahmetag ständig die Texte geändert wurden: "Dieses Mal hatte ich den Wunsch, die Geschichten genau auf den Punkt festzunageln."

"A Thousand True Stories"
sind elf wunderbare und erfolgreiche Alben vorausgegangen. Die Musik für das Zwölfte ließ die Künstlerin über Jahre hinweg reifen. Es finden sich Hinweise über die musikalische Sozialisation in der Kindheit und Jugend wieder. Stan Getz, Joao Gilberto, Joni Mitchell, Al Jareau und Ella Fitzgerald - all diese MusikerInnen beinflussten Silje.
Erstmalig wird sie von einem Orchester begleitet, dem Metropole Orchestra aus Holland und ihre Kompositionen vom zweifachen Grammygewinner Vince Mendoza.gefühlvoll arrangiert. Der amerikanische Jazzmusiker arbeitete schon mit Showgrößen wie Elvis Costello, Herbie Hancock, Björk, Robbie Williams und Joni Mitchell zusammen. "Ich fühle mich in Siljes Musik zuhause. Was mich am meisten fasziniert, ist die Atmosphäre und die Texte", betont der 48jährige. "Ich merke, wie sie meine innere Saite berührt und mir vertraut." Ähnlich empfindet auch ihre aktuelle Band, bestehend aus Helge Lien (Piano), Finn Guttormsen (Bass), Jarle Vespestad (Drums) und Havar Bendiksen (Gitarre), die Siljes Träume, Wünsche und Visionen zum Klingen bringt.

Silje Nergaard wurde als 16 Jährige beim renommierten Molde Jazz Festival, eines der wichtigsten Musikevents für skandinavische MusikerInnen, entdeckt. Pat Metheny war begeistert von der jungen Skandinavierin und verhalf ihr zum ersten Plattenvertrag beim EMI-Label Lifetime Records. Der renommierte Musiker ließ es sich auch nicht nehmen, Silje bei der ersten Single-Auskoppelung "Tell Me Where You´re Going" auf der Gitarre zu begleiten. Nach dem erfolgreichen Debüt folgten wunderschöne weitere Alben, immer vom Jazz und der Popmusik beeinflusst.

Silje Nergaard im Netz: www.siljenergaard.com

AVIVA-Tipp: Silje Nergaard beschreibt in ihrem neuen Album "A Thousand True Storie", die Geschichten, die ihr Leben schreibt, wie zum Beispiel eine unheilvolle, aber nicht hoffnungslose Liebesgeschichte. Die Songs spiegeln ihre Biographie wider, sie berühren ungemein und erwecken bei den ZuhörerInnen Assoziationen mit ihrem eigenen Leben. Mal rockig, mal folkig, mal beschwingt groovend - die Künstlerin findet für jede Gefühlslage die passende Musik.


Silje Nergaard
A Thousand True Stories

Columbia / Sony Music, VÖ 25.09.2009


Music Beitrag vom 22.09.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken