AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

koerpernah Fette
AVIVA-Berlin > Music CDs
   Aviva - Home
   Veranstaltungen
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Buecher
   Music
   CDs
   AVIVA - Tipps + Tests
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
© AVIVA-Berlin 2014


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen!
 


AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren
Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.







 

AVIVA-BERLIN.de im August 2014:

Ivy Quainoo – Ivy. News - Deluxe Gold Edition
Lisa Erdmann

Schon wieder so ein Casting-Talent - Doch halt, denn diese Frau ist eine echte Entdeckung! Souliges Stimmvolumen, Natürlichkeit, Ausstrahlung und Charme befördern die Berlinerin zu einer DER ...



... Newcomerinnen des Jahres. Bleibt zu hoffen, dass ihre ProduzentInnen aus den Fehlern anderer Castingshows gelernt haben.

Es ist das harte Los der Show-SiegerInnen, das nun auch der 19-jährigen Ivy Quainoo zuteil wird. So viele neue "Gesangstalente" entdeckte die deutsche TV-Landschaft in den letzten zehn Jahren schon, so viele von ihnen sind mittlerweile, nach nur kurzem Erfolg, längst wieder in der Versenkung verschwunden. Wird es der Berlinerin mit den ghanaischen Wurzeln genauso ergehen oder ist nicht nur ihre Stimme, sondern auch ihre Halbwertszeit eine lang ersehnte Ausnahme?

Auch die Sängerin hofft, dass sie trotz Show und TV sich selbst treu bleiben darf und ihr "jetzt nicht irgendetwas aufgedrückt wird". Als einzige Teilnehmerin, die bei "The Voice Of Germany" in jeder Sendung von den ZuschauerInnen weitergewählt wurde, glänzte sie vor allem durch ihre Individualität. Bühnenerfahrung hatte Ivy Quainoo, die ihre Freizeit in einer Bühnenkunstschule in Berlin-Kreuzberg verbrachte, vor der Castingshow nicht, ihr größtes Publikum waren ihre MitschülerInnen und Eltern bei Schulkonzerten.

Ihr selbstbetiteltes Debütalbum ist daher eine umso größere Überraschung: in wenigen Wochen aufgenommen und produziert, klingen die 14 Titel dennoch allesamt bedacht gewählt und wohltemperiert, sorgen dank Genrevariationen für Abwechslung und zeigen den Facettenreichtum der Künstlerin.

Bereits der Opener "Do You Like What You See" ist ein Ohrwurm, der es bis auf Platz 2 der deutschen Singlecharts schaffte und getrost als Titelsong für den neuen James-Bond-Streifen gehandelt werden könnte. Der zweite Song "Shark In The Water" ist weniger soulig, dafür aber ansteckender Sommer-Pop, der sofort in Füße und Schultern geht. Auch die leiseren Töne stehen der Berlinerin beeindruckend gut. Bei der Ballade "Break Away" klingt Quainoos Stimme so reif und erwachsen, als stünde sie seit 20 Jahren auf der Bühne. Ein absolutes Albumhighlight ist eindeutig der als zweite Single ausgekoppelte Titel "You Got Me", der orchestral, mit schmissiger Hook und treibendem Klatschen die Hörerin erobert.

Insgesamt strotzt dieses Debütalbum vor Ohrwürmern und gut produzierten Hits. Die Songs verschmelzen perfekt mit Ivys Stimme und scheinen allesamt wie für die 19-Jährige gemacht. Einzig das Duett "Say A Little Prayer" mit ihren beiden Ex-Mentoren von "The BossHoss" bleibt eine nette, aber im Vergleich zu der herausragenden Performance von "Shake It Out" mit "Florence And The Machine" dennoch eher kurzlebige Interpretation.

Ivy Quainoo im Netz: www.universal-music.de/ivy-quainoo

AVIVA-Tipp: Tolle Frau, tolle Stimme, tolle Platte! Nach fast zehn Jahren deutschem Casting-Wahn kommt hier nun endlich eine, die mehr kann - und hoffentlich auch länger bleibt, als nur ein Debutalbum lang.

NEWS vom 07. Dezember 2012 Ivy Quainoo - Deluxe Gold Edition ist erschienen

Zwei Touren inkl. eigener Headliner-Tour, eine Gold-Single und ein Gold-Album nach ihrem phänomenalen Sieg bei "The Voice of Germany", kommt Ivy mit einer exklusiven Deluxe Gold Edition ihres Debutalbums Ivy mit drei zusätzlichen Tracks sowie einer Bonus DVD mit dem kompletten ZDF@Bauhaus Konzert und den beiden Videos zu ihren Singlehits. Darunter auch der Titelsong "Men do what they can" aus dem Film "Mann tut was Mann kann". Und auch ihre neue Single "Who You Are", die in Zusammenarbeit mit Stanfour entstand, ist besonders.




Ivy Quainoo
Ivy

Label: Universal Music, VÖ: März 2012

Ivy Quainoo
Deluxe Gold Edition

Label: Universal Music, VÖ: November 2012


Weiterhören auf AVIVA-Berlin:

Kim Sanders - A Closer Look

Florence And The Machine - Ceremonials

Music > CDs erstellt: 15.03.2012 Lisa Erdmann 

   




 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken