Saure Gurke 2007 geht an das ZDF - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

amadeu-antonio-stiftung Finanzkontor 120 BPM
Aviva-Berlin > Public Affairs AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 15.10.2007

Saure Gurke 2007 geht an das ZDF
Martina Haas, Stefanie Denkert

Beim 30. Herbsttreffen der Medienfrauen wurde am 04.10.2007 der beliebte Fernsehpreis für die frauenfeindlichste Sendung verliehen. Die diesjährigen "Gewinner" sind die ZDF-Köche Lafer und Lichter



Der Hessische Rundfunk hatte zum Herbsttreffen geladen und so kamen rund 250 Medienfrauen vom 04. - 07. Oktober 2007 nach Frankfurt. Martina Haas war für AVIVA-Berlin vor Ort und stellte fest, dass der Hessische Rundfunk für die Teilnehmerinnen aus ARD, ZDF und dem Österreichischen ORF ein ebenso abwechslungsreiches wie spannendes Programm bereithielt.
Alles in allem war das Medienfrauentreffen höchst kommunikativ und anregend, fand die AVIVA-Berichterstatterin. Krönender Abschluss des Kongresses war - nicht nur für Martina Haas - die begeistert gefeierte Verleihung des beliebten Fernsehpreises "Saure Gurke". Mit ihr wird seit 1980 ein besonders frauenfeindlicher Fernsehbeitrag einer öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalt prämiert.

Dieses Jahr kommt die Saure Gurke in die Küche - also quasi an ihren ureigenen Bestimmungsort. Das verdankt sie letztlich den ZDF-Fernsehköchen Lafer und Lichter, deren Sendung "Lafer! Lichter! Lecker!" ausgezeichnet wurde. Verdient gewonnen, möchte man beim Blick auf die von der Jury als "besonders gelungen" bezeichnete Sendung vom 18. August 2007 meinen: Da werden aus weiblichen Gästen "Täubchen an seiner Seite" oder "nougatgefüllte Marzipanpralinen auf zwei Beinen". Auch Hühnerbrüstchen bekommen eine neue Bedeutung. Lockig-flockiger Kölner Charme kann darüber nicht hinwegtäuschen. Man darf gespannt sein, ob die Saure Gurke - mittlerweile eine Skulptur aus Keramik, die sich nicht wie ihre Vorgängerinnen unter Verbreitung übler Gerüchen selbst auflöst - in der nächsten Sendung einen angemessenen Platz findet.

Weiterlesen:
Der Beitrag von Martina Haas zum 30. Herbsttreffen der Medienfrauen:
Junge Talente oder aus Erfahrung gut.

Weitere Informationen zum Kongress finden Sie unter: www.medienfrauentreffen.de

Der Preis des Herbsttreffens der Frauen in den Medien:
www.saure-gurke.info

Public Affairs Beitrag vom 15.10.2007 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken