Equal Pay Day am 19. März 2016: die Aktionslandkarte ist freigeschaltet - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

amadeu-antonio-stiftung Regina Schmeken. Blutiger Boden Finanzkontor
Aviva-Berlin > Public Affairs
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 23.02.2016

Equal Pay Day am 19. März 2016: die Aktionslandkarte ist freigeschaltet
AVIVA Redaktion

"Was ist meine Arbeit wert? Ursachen gemeinsam bekämpfen!" lautet der diesjährige Aufruf zum Equal Pay Day mit dem Schwerpunktthema "Berufe mit Zukunft". Dabei stehen die Bekämpfung der weiterhin bestehenden...



... Lohnunterschiede und die Aufwertung von "frauentypischen" Berufen im Zentrum der deutschlandweit stattfinden Aktionen.

Die Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern beträgt in Deutschland 21,6 Prozent. Damit liegt Deutschland weiterhin unter den Schlusslichtern Europas.
Bis zur Schließung der Lohnlücke ist es noch ein weiter Weg, auch wenn bereits viel getan wurde. Der Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. initiierte den Equal Pay Day 2008 erstmals in Deutschland. Seitdem wächst die Zahl und Vielfalt der Veranstaltungen von Jahr zu Jahr.

Auch in diesem Jahr werden wieder über 1.000 Aktionen in hunderten deutschen Städten und Gemeinden erwartet. Am Equal Pay Day sind Frauen und Männer, Unternehmen, Politik und Sozialpartner eingeladen, zusammen für eine gleichberechtigte Zukunft einzutreten und aktiv an der Gestaltung mitzuwirken.

Die diesjährige Kampagne zum Equal Pay Day findet unter dem Motto statt: "Was ist meine Arbeit wert?" und macht "Berufe mit Zukunft" zum Schwerpunktthema. Damit will die Kampagne eine breite Öffentlichkeit ansprechen. Ziel ist es, für Entscheidungen und Konsequenzen im Lebensverlauf von der Berufswahl bis zur Rente zu sensibilisieren. Außerdem soll auch die Wertschätzung gegenüber sozialen Dienstleistungen erhöht und ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis in allen Branchen geschaffen werden.

Aktionen zum Equal Pay Day 2016 – die Aktionslandkarte

Wo ist was los am Equal Pay Day? Zum 19. März 2016 werden wieder bundesweit die roten Fahnen für Lohngerechtigkeit wehen, Red Dinner und Flashmobs organisiert oder beim Guerilla Knitting riesige rote Taschen gestrickt. Sie möchten sich beteiligen? Die Initiator_innen freuen sich über jede neue Aktion! Tragen Sie Ihre Veranstaltung in der interaktiven Aktionslandkarte ein, damit diese auch gefunden wird.
Aktionslandkarte

Siegeszug der Entgeltgleichheit
Zum Equal Pay Day werden deutschlandweit die EPD Fahnen wehen. In Berlin werden in diesem Jahr eine Woche vor dem eigentlichen Aktionstag die EPD Fahnen an der Siegessäule gehisst. Von hier aus startet der Siegeszug der Entgeltgleichheit. Am 18.03.2016 geht es zur Kundgebung am Brandenburger Tor, am 19.03.2016 zum Stadtmuseum Berlin im Ephraim-Palais und von dort aus nach ganz Deutschland und in die Welt.

Aktionstipps
Suchen Sie noch Anregungen für Ihre Veranstaltung zum Equal Pay Day? Schauen Sie in die aktualisierten Aktionstipps mit vielen Ideen für kleine und große EPD-Aktivitäten. Darüber hinaus finden Sie im Toolkit auch FAQs, die dabei unterstützen, alle Fragen rund um den Equal Pay Day und das diesjährige Schwerpunktthema zu beantworten.
Mehr zu den Aktionstipps finden Sie unter: www.equalpayday.de/toolkit

Bestellung des EPD Journals
Die zentralen Aspekte des diesjährigen Schwerpunktthemas sind in einem Themenheft zusammengefasst. Es besteht die Möglichkeit ein Paket (ab 25 Exemplaren, weitere Stückelung in 50er Schritten) zugeschickt zu bekommen. Bestellungen sind unter folgender Emailadresse bis zum 17.02.2016 möglich:
shop@equalpayday.de

Equal Pay Day Wiki
Auf dieser neu ins Leben gerufenen Informationsplattform ("Work in Progress") finden Sie Artikel, Informationen, Dokumente, Archivmaterial und Anregungen zu den Themenkomplexen Entgelt(un)gleichheit, Gender Pay Gap sowie zum Equal Pay Day in Deutschland und weltweit.
Die Initiatorinnen freuen sich über Anregungen, Kommentare und weitere Beiträge per E-Mail an wiki@equalpayday.de
Mehr zum Equal Pay Day Wiki finden Sie unter:www.equalpay.wiki

Weitere Informationen zum Equal Pay Day:

www.equalpayday.de
Hashtag #EPD2016

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Mehr Chancenfairness in Europa – SWOPS als Erfolgsstrategie für den nachhaltigen Wandel von Unternehmenskulturen. Vorstellung der Projektergebnisse am 18. Mai 2016. Die Key note hält Dilek Kolat, Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen in Berlin (Ein Projekt des BPW Club Berlin e.V.)

Equal Pay Day 2015

Frauenlohnspiegel 2014: Vielfältige Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben(2014)

Entgeltgleichheits-Check. Landeseigene Unternehmen auf dem PrüfstandDie Berliner Wasserbetriebe können Null Prozent Entgeltungleichheit vorweisen. Mit der Entscheidung, den "EG-Check" überhaupt durchzuführen, steht das Unternehmen allerdings allein auf weiter Flur. (2013)


Public Affairs Beitrag vom 23.02.2016 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken