Broschüre Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft erschienen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

amadeu-antonio-stiftung Regina Schmeken. Blutiger Boden Finanzkontor
Aviva-Berlin > Public Affairs
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 14.04.2009

Broschüre Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft erschienen
AVIVA-Redaktion

Im November 2008 hatte die Fachtagung "Gemeinsam für Anerkennung und Respekt" in der Werkstatt der Kulturen untersucht, wie die Ausgrenzung von Lesben und Schwulen mit und ohne ...



...Migrationshintergrund verhindert werden kann. In den Vorträgen und Workshops wurde deutlich, dass zielgruppenspezifische Maßnahmen mit kulturspezifischen Ansätzen nötig sind, damit es nicht zur Stigmatisierung einzelner Gruppen kommt.

Basierend auf den Ergebnissen der Tagung erscheint jetzt eine Broschüre mit dem Titel "Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft". Darin können die Positionen verschiedener AkteurInnen und WissenschaftlerInnen nachgelesen werden. In den Beiträgen werden verschiedene Ansätze zur Prävention und Bekämpfung von Homophobie vorgestellt. In einem sensiblen Prozess soll Homophobie in der Einwanderungsgesellschaft abgebaut werden.

Die Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierung (LADS) hat sich verstärkt des Themas Homophobie angenommen. Das Berliner Abgeordnetenhaus hatte erst am 02. April 2009 einen Aktionsplan gegen Homophobie verabschiedet. Berlins Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales Heidi Knake-Werner empfiehlt die soeben erschienene Publikation: "Es ist dem Berliner Senat ein wichtiges Anliegen, Homosexuellenfeindlichkeit und jegliche Diskriminierung gegenüber Lesben, Schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen zu verhindern und zu bekämpfen. Diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe können wir aber nur gemeinsam lösen. Dafür brauchen wir auch mehr Informationen über diese Diskriminierungsform."

Die Broschüre wird kostenlos abgegeben und kann wie folgt bestellt werden: broschuerenstelle@senias.berlin.de oder schriftlich: Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Broschürenstelle, Oranienstraße 106, 10969 Berlin.
Sie kann außerdem im Internet unter www.berlin.de/LADS
heruntergeladen werden.
Rückfragen: Karin Rietz, Telefon: 030 – 90 28 27 43

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:
Studie Einstellungen zur Homosexualität - Ausprägungsformen und sozialpsychologische Korrelate bei Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund

Public Affairs Beitrag vom 14.04.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken