Unterschriftenaktion 2011 für Entgeltgleichheit erfolgreich abgeschlossen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

amadeu-antonio-stiftung Regina Schmeken. Blutiger Boden Finanzkontor
Aviva-Berlin > Public Affairs
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.05.2011

Unterschriftenaktion 2011 für Entgeltgleichheit erfolgreich abgeschlossen
AVIVA-Redaktion

Das Aktionsbündnis zum Equal Pay Day übergab am 25. Mai 2011 16.000 Unterschriften gegen Entgeltungleichheit an die Bundestagsausschüsse für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie...



... Arbeit und Soziales.

Die Unterschriftenaktion des Aktionsbündnisses zum Equal Pay Day stieß auf breite Unterstützung aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Am 25. Mai 2011 übergab das Bündnis rund 16.000 Unterschriften für Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männer vor dem Paul-Löbe-Haus an die Bundestagsausschüsse für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Arbeit und Soziales. Sibylle Laurischk und Katja Kipping als Vorsitzende der Ausschüsse haben die Unterschriften entgegengenommen.

Die Unterschriftenaktion mit dem Titel "Mannsbilder? – Weibsbilder? – Neue Bilder!", die am 1. Januar 2011 startete, lief bis zum Equal Pay Day am 25. März 2011 und umfasste damit jenen symbolischen Zeitraum, den Frauen im Durchschnitt länger arbeiten müssten, um das durchschnittliche Vorjahresgehalt von Männern zu erreichen.

Mit der Aktion und dem dafür entwickelten Forderungskatalog weist das Bündnis auf den in Deutschland bestehenden Entgeltunterschied von aktuell 23 Prozent hin und fordert unter anderem den flächendeckenden Ausbau von Kindertageseinrichtungen, die gleichmäßigere Aufteilung der Elternzeit sowie auch Verbesserungen im Steuer- und Sozialversicherungsrecht. Thematisch hat das Bündnis tradierte Rollenstereotype und deren Auswirkungen zum Schwerpunkt gemacht.

Namhafte VertreterInnen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft haben den Forderungskatalog zum Abbau von Entgeltunterschieden zwischen Männern und Frauen unterschrieben. Die Statements der prominenten UnterstützerInnen der Unterschriftenaktion finden Sie unter:

www.equalpayday.de

Die Resonanz auf den vierten Equal Pay Day übertraf nicht nur alle Erwartungen, sondern auch die bereits in den vergangenen Jahren erzielten Ergebnisse. Mindestens 90. 000 BürgerInnen beteiligten sich an über 360 Aktionen in 250 Städten und Gemeinden bundesweit.

Hintergrund

Der Equal Pay Day wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.
Daten, Fakten und umfangreiches Recherchematerial zu Entgeltungleichheit, zum Equal Pay Day und zum nationalen Aktionsbündnis zum Equal Pay Day finden Sie unter:

www.equalpayday.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Gutachten zum ersten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung 2011 übergeben – Resonanz und Reaktionen

Unterschriftenaktion für Entgeltgleichheit ab 4. Januar 2011

BPW Germany: Nächster Equal Pay Day nötiger denn je. Aktuelle Destatis-Zahlen zum Verdienstabstand geben keine Entwarnung

We Want Sex. Kinostart: 13. Januar 2011

Gender Pay Gap in Führungspositionen der Privatwirtschaft (2009)

Nicola Holzapfel - Ich verdiene mehr Gehalt (2009)

Frauenbündnis startet politische Initiative für Entgeltgleichheit (2008)

Frauen- und Gleichstellungsminister Innenkonferenz stellt steigendes Armutsrisiko für Frauen fest (2008)

Lohnungleichheit als Dauerskandal (2008)


Public Affairs Beitrag vom 25.05.2011 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken