Prof. Dr. Gesine Schwan im Gespräch - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

amadeu-antonio-stiftung Regina Schmeken. Blutiger Boden Finanzkontor
Aviva-Berlin > Public Affairs
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 28.04.2004

Prof. Dr. Gesine Schwan im Gespräch
Anne Winkel

"Sticht diesmal Dame Bube?" Eine Podiumsdiskussion mit der Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten. Am 28.04.04 in der Humboldt Universität. Weitere Teilnehmerinnen: H. Hamm-Brüchner, S. Klotz.



Die Diskussion:
Am 23.05.2004 findet die Wahl zum/r Bundespräsident/in statt.
An die Kandidatin Prof. Dr. Gesine Schwan haben frauenpolitisch engagierte Vertreterinnen aus Politik und Wirtschaft Fragen, die im öffentlichen Gespräch geklärt werden sollen:
"Bietet (Schwans) Kandidatur und das Amt der Bundespräsidentin Chancen für eine breitere Öffentlichkeit frauenpolitischer Diskurse?
Wie kann die symbolische Macht des deutschen Staatsoberhauptes auch in den Dienst einer Geschlechtergerechtigkeit, die in der Bundesrepublik zwar de jure erreicht, aber de facto immer noch einiges zu wünschen übrig lässt, gestellt werden? Das Profil der Kandidatin verspricht eine eindrucksvolle Verbindung zwischen Denken und Handeln, zwischen theoretischer Weitsicht und politpraktischem Scharfblick".
Die Veranstaltung mit "ausdrücklich frauenpolitischem Zuschnitt wurde vom Feministischen Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung initiiert und organisiert" und wird „von einem breiten Bündnis von frauenpolitischen Organisationen mit getragen“.
"Im Anschluss an die Podiumsdiskussion gibt es einen Empfang".

Zur Kandidatin:
Gesine Schwan ist von der rot-grünen Regierung für das Bundespräsidentenamt nominiert. Bundesweit "stellt sie sich Diskussionen zu aktuellen politischen Themen wie EU-Osterweiterung, deutsche Ost-Förderung, Jugendwahn, soziale Gerechtigkeit und Demokratie, aber auch zu sich als Person."

Teilnehmerinnen:
Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/O.
Dr. Dr. h.c. Hildegard Hamm-Brücher, Staatsministerin im Auswärtigen Amt a.D., 1994 Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten
Dr. Sibyll Klotz, Fraktionsvorsitzende Bündnis90/Grüne Berlin
Dr. Gesine Lötzsch, MdB der PDS
Dr. Inge von Bönninghausen, Vorstandsvorsitzende Deutscher Frauenrat Moderation: Dr. Elisabeth von Thadden, Die Zeit

Veranstalterinnen:
Feministisches Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem Bundesvorstand von Bündnis 90/ Die Grünen, der Berliner Initiative 8. März, dem deutschen Akademikerinnenbund e.V., dem deutschen Juristinnenbund e.V., der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e.V., dem Landesverband Bündnis 90/ Die Grünen Berlin, dem Ost-West-Europäischen FrauenNetzwerk e.V., der Überparteilichen Fraueninitiative Berlin, der WeiberWirtschaft eG und dem Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin



Sticht diesmal Dame Bube?

Die Kandidatin für das Bundespräsidentenamt im Gespräch
Mittwoch, 28. April 2004, 19.30 Uhr
Senatssaal der Humboldt-Universität
Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Public Affairs Beitrag vom 28.04.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken