Endlich mal eine gute Nachricht für Mütter: Mutter-Kind-Kuren - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

amadeu-antonio-stiftung Finanzkontor Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Public Affairs
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 03.02.2002

Endlich mal eine gute Nachricht für Mütter: Mutter-Kind-Kuren
Gastautorin

In Zukunft werden alle Krankenkassen die Mutter-Kind-Kuren wieder fast vollständig bezahlen. Lediglich 9 Euro pro Tag müssen die Mütter noch selbst beisteuern.



Jahrzehntelang hatte sich die große Mehrheit der Kassen zu 100 Prozent an den Mutter- und Mutter-Kind-Kuren beteiligt.

In den letzten Monaten jedoch häuften sich die Kürzungen.
Der Bundestag hat die entsprechende Gesetzesänderung einstimmig beschlossen. Bevor sie in Kraft tritt, muss aber noch der Bundesrat zustimmen. Die Ländervertretung hat ihr Einverständnis bereits signalisiert. Nach der Abstimmung im Bundesrat wird das Gesetz vom Bundespräsidenten unterzeichnet und förmlich verkündet.
Bis die neue Regelung gilt, werden also noch einige Wochen vergehen. Mütter, die schon jetzt eine Kur beantragen wollen, sollten die Tipps der Stiftung Warentest beachten. Sie haben dann gute Chancen, die volle Unterstützung ihrer Kasse zu erhalten.

(Quelle: Stiftung Warentest, Juli 2002)

Ausgewählte Links
zu Mutter-Kind-Kuren und Tipps für die Anträge unter

http://www.warentest.de/

Public Affairs Beitrag vom 03.02.2002 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken