Demonstration gegen Gewalt an Frauen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

amadeu-antonio-stiftung Finanzkontor 120 BPM
Aviva-Berlin > Public Affairs AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 02.03.2005

Demonstration gegen Gewalt an Frauen
Sarah Ross

Die Frauenrechtsorganisation Terre des Femme und weitere Initiativen werden am 5. März 2005 in Berlin öffentlich das Recht der Frauen auf ein gewaltfreies und selbstbestimmtes Leben einfordern.



Der Mord an Hatin Sürücü in Berlin hat am 7. Februar 2005 die BürgerInnen bundesweit schockiert und entsetzt. Dieses Gewaltverbrechen bildete die Spitze einer Serie von Unterdrückung, Demütigung und Gewalt an Frauen. Daher fordern verschiedene Frauenrechtsorganisationen, dass Beschimpfungen, körperliche Gewalt und Missbrauch an Frauen durch ihre Partner und Familienangehörige ein sofortiges Ende finden. Den Menschen muss vor Augen geführt werden, dass derartige Gewaltverbrechen, die nicht selten im Mord enden, zum Alltag in jeder deutschen Stadt zählen, auch in Berlin.

Ziel der Demonstration am 5. März 2005 ist es, das Recht der Frauen auf ein gewaltfreies und selbstbestimmtes Leben laut und deutlich einzufordern.Es gibt keine Entschuldigung für Gewalt an Frauen!
Die Demonstration in Berlin beginnt um 14 Uhr am Rathaus Neukölln und endet mit einer Kundgebung am Heinrichplatz.
Zur Demonstration rufen auf: TERRE DES FEMMES e.V., Interkulturelle Initiative e.V.,
Interkulturelles Frauenhaus, Interkulturelle Beratungsstelle,
Interkulturelles Wohnprojekt, Berliner Interventionszentrale bei häuslicher Gewalt (BIG) e.V., BIG Hotline, Dr. Helga Adler, Frauenzentrum Paula Panke e.V.,
Al Nadi, Treffpunkt, Beratung und Bildung für arabische Frauen, Frauenforum des Türkischen Bundes Berlin-Brandenburg, Feministisches Frauen Gesundheits Zentrum e.V., Berlin, ALMENDE, Alternatif Göcmen ve Kültür Politikalari Evi,
Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Berlin-Brandenburg e.V.,
Maneo - Schwules Überfalltelefon und Opferhilfe, Berliner Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, Barbara Seid, PDS-Fraktion Friedrichshain-Kreuzberg, Evrim Baba, frauenpolitische Sprecherin der PDS-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Feministische Partei DIE FRAUEN, Mieke Senftleben, MdA, Vorsitzende der Liberalen Frauen Berlin, Berliner Landesvorstand Bündnis 90 / Die Grünen Berlin, Dr. Sibyll Klotz, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 / die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, Heidemarie Gerstle, ver.di Landesfrauensekretärin für die ver.di Frauen Berlin/Brandenburg

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:
Mechthild Rawert,
Berliner Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen,
Tel.: 030/469 2156
Barbara Seid, PDS-Fraktion Friedrichshain-Kreuzberg,
Tel. 0171/80495 09
Silvana Kröhn, TERRE DES FEMMES,
Tel. 0177/650 33 23
Postfach 2565 D-72015 Tübingen
Tel.: 0 70 71/ 79 73-0
Fax :0 70 71/ 79 73 22

Public Affairs Beitrag vom 02.03.2005 Sarah Ross 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken