Berlin gegen Gewalt - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

amadeu-antonio-stiftung Finanzkontor Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Public Affairs
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.09.2005

Berlin gegen Gewalt
AVIVA-Redaktion

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport gibt die Tagesdokumentation "Engagement erwünscht!" heraus. Der Band kann jetzt kostenlos bestellt werden.



Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt hat am 23. November 2004 gemeinsam mit dem Beauftragten des Senats für Integration und Migration und der Friedrich - Ebert - Stiftung die ersten Erfahrungen und Ergebnisse der Lokalen Aktionspläne für Toleranz und Demokratie und der Berliner Bezirksstudien vorgestellt. Diese wurden einer kritischen Würdigung unterzogen, wobei ein Schwerpunkt auf neuen Erkenntnissen zur Entwicklung rechtsextremistischer, fremdenfeindlicher und antisemitischer Potenziale lag. Die Tagungsdokumentation "Engagement erwünscht! Konsequenzen aus Berliner Bezirksstudien und Lokalen Aktionsplänen für Demokratie und Toleranz" liegt nunmehr als Nummer 20 des Berliner Forums Gewaltprävention vor.

Die Tagungsdokumentation behandelt folgende Themen:
Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, die theoretische Konzeption und empirischen Ergebnisse aus den Jahren 2002 bis 2004 von Prof. Dr. W. Heitmeyer. Die Bezirksstudien und Lokalen Aktionspläne, in Ansatz, Durchführung, Ergebnissen und Schlussfolgerungen von Dierk Borstel. Hasskulturen und Desintegration als Herausforderung - Thesen zum politischen Umgang mit Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus und Minderheitenfeindlichkeit von Carl Chung.

Außerdem enthält der Band die Dokumentation der Abschlussdiskussion "Engagement fördern! Welche Strategien sind im Umgang mit Rechtsextremismus erfolgreich", unter anderem mit dem Vorsitzenden der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, dem Beauftragten des Senats für Integration und Migration und den Bezirksbürgermeistern von Mitte, Pankow und Treptow-Köpenick.

Dazu Staatssekretär Thomas Härtel, Vorsitzender der Landeskommission Berlin gegen Gewalt: "Rechtsextremistische, fremdenfeindliche und antisemitische Einstellungen sind nach wie vor eine sehr ernstzunehmende Herausforderung und Bedrohung für unsere demokratische Gesellschaft. Um Erfolge zu erzielen, müssen wir unser Engagement für eine demokratische Gesellschaft weiterhin gezielt ausbauen. "Hinsehen und Handeln" muss unsere Maxime sein und zwar überall dort, wo wir mit demokratiegefährdenden Einstellungen und Haltungen konfrontiert werden."

Das Berliner Forum Gewaltprävention Nr. 20 kann schriftlich bestellt werden: Geschäftsstelle der Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Beuthstraße 6-8
10117 Berlin
Briefmarken im Wert von 1,44 Euro (Versandkosten) müssen beigelegt werden.
Weitere Infos zum Thema finden Sie unter www.berlin-gegen-gewalt.de
E-Mail-Adresse: manuela.bohlemann@senbjs.verwalt-berlin.de

Public Affairs Beitrag vom 07.09.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken