Das war der Nürnberger Versicherungscup 2014 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
Aviva-Berlin > Sport
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 16.06.2014

Das war der Nürnberger Versicherungscup 2014
Sylvia Rochow

Die Kanadierin Eugenie Bouchard gewinnt in Nürnberg ihren ersten Titel auf der WTA-Tour. Überraschungs-Finalistin Karolina Pliskova aus Tschechien kann sich mit Sieg im Doppel trösten.



Auch die zweite Auflage des Nürnberger Versicherungscups bescherte einer Spielerin ihren ersten Titelgewinn auf der WTA-Tour. Nachdem Simona Halep mit ihrem Erfolg 2013 einen wahren Siegeszug startete und mittlerweile bis auf Position 3 der Weltrangliste vorgerückt ist, feierte in diesem Jahr die 20jährige Kanadierin Eugenie Bouchard in Nürnberg ihren ersten Turniersieg. Im Endspiel setzte sie sich gegen Überraschungs-Finalistin Karolina Pliskova (Weltranglisten-53.) mit 6:2, 4:6 und 6:3 durch und zeigte sich anschließend sehr zufrieden: "Ich habe die ganze Woche gut gespielt, hart trainiert und auch heute wieder gut gekämpft. Der Titel ist ein Meilenstein, mein erstes WTA-Turnier zu gewinnen war ein großes Ziel von mir."

Der Tschechin, die im Viertelfinale die topgesetzte Angelique Kerber aus Kiel bezwungen hatte, blieb als Trost der Doppeltitel an der Seite ihrer niederländischen Partnerin Michaëlla Krajicek. Auch hier schalteten sie mit den routinierten Liezel Huber und Lisa Raymond (USA) die topgesetzten Spielerinnen aus, ehe das Duo im Finale das rumänisch-israelische Gespann Raluca Olaru und Shahar Peer bezwang.

Insgesamt hatte das Turnier viele erfreuliche Neuerungen zu bieten. So sind die Infrastruktur und die Attraktivität abseits der Courts gegenüber der Premiere bereits deutlich verbessert worden, unter anderem mit einem neu gestalteten Eingangsbereich und einem vielfältigeren gastronomischen Angebot. Zudem spielte das Wetter in diesem Jahr von Anfang an mit, an mehreren Tagen wurde mit viel Sonnenschein die 30-Grad-Marke geknackt. Insgesamt kamen während der Turnierwoche 17.000 Fans auf die malerische Anlage des TC 1. FC Nürnberg am Valznerweiher, 4.000 mehr als im Vorjahr.

Erfolgreiche Auftritte in Nürnberg scheinen derweil ein gutes Omen für ein starkes Abschneiden beim Grand Slam-Turnier in Roland Garros zu sein. Das Vorjahresfinale des damals noch nach den French Open im WTA-Kalender angesiedelten Turniers zwischen Halep und Andrea Petkovic stellte in diesem Jahr gleichzeitig das Halbfinale in Paris dar. Nach drei hartumkämpften Sätzen ging erneut die Rumänin als Siegerin vom Platz, unterlag jedoch im Finale Stuttgart-Titelträgerin Maria Sharapova aus Russland.

Weitere Infos unter: www.nuernberger-versicherungscup.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Das war der Porsche Tennis Grand Prix 2014

Unser Interview mit Simona Halep

Unser Interview mit Angelique Kerber (2013)

Unser Interview mit Andrea Petkovic (2010)

Copyright Foto und Text: Sylvia_Rochow


Sport Beitrag vom 16.06.2014 Sylvia Rochow 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken